Die transparente Nylon-Strumpfhose, 15 bis 20 den, in Schwarz oder Hautfarbe, auch mal gemustert – in den 80ern ein absolutes Muss zum Rock oder Kleid. Die mondäne Alexis in Denver Clan trägt sie damals genauso wie die biedere Büroangestellte. Dieser „Star-Appeal“ haftet der Feinstrumpfhose heute allerdings nicht mehr an. Sexy und figurschmeichelnd? Eher nicht.

Das könnte sich nun ändern. Denn neu interpretiert hat sie durchaus das Zeug, wieder salonfähig zu werden. Und zwar als gemusterte Variante. Die internationalen Designer haben in Sachen Bein-Dekoration bereits aus den Vollen geschöpft und zeigen die transparente Strumpfhose in vielen Facetten: sexy mit Spitzenmuster, edel mit Ornamentik oder mit Graffiti-Lettern im Grunge-Style. Da kann Fantasie noch einige Grenzen überschreiten.

Wobei Muster am Bein bei Weitem nichts Neues sind für die Frauen. Durch das große Angebot an bedruckten Hosen – ob Blumenmotive im Sommer oder aktuell grafische, ornamentale Prints – sind sie mit Mustern hüftabwärts bereits bestens vertraut und manch Hemmschwelle ist überwunden. So ist auch Muster zu Muster längst kein Tabu mehr.

Und gerade jetzt, wo der Rock ein Comeback erlebt, ist die Strumpfhose ein unverzichtbarer Begleiter. In der blickdichten, unifarbenen Variante kann man mit ihr nicht viel falsch machen. Mit Farbe haben die Frauen schließlich schon länger Übung. Sie komplettiert einen dezenten, gelernten Look. Wirklich neue Impulse bei den Strümpfen zeigt aber das modische Angebot der Vertikalen: Bei Zara sind das etwa Tupfen oder Leoparden-Muster, bei H&M Sterne und Spitze und bei Asos Schleifen, Tattoo- und Katzenmotive. So rückt das Bein zwangsläufig in den Fokus. In Schwarz wirkt die Strumpfhose immer etwas verrucht und keinesfalls altbacken. Dezente Spitzen-Muster zum Kleid funktionieren für den Abend sowieso, Mutige tragen sie aber auch ins Büro zu Bleistiftrock und Bluse.

Bei den jungen Mädels sind die Muster-Strumpfhosen sowieso seit längerem angesagt. Passen sie doch perfekt in den Grunge-Look: kombiniert zum kurzen Schotten-Rock und Doc Martens. Auch mal mit kleinen Laufmaschen – das gibt dem Ganzen eine abgeranzte Attitüde. Wer jetzt meinen würde, die Strumpfhose sei nur etwas für den Winter, liegt falsch. Auf den Schauen zum Sommer gab es bereits jede Menge neuer Strumpf-Ideen zu sehen. Allen voran: Leggings. Wie in den 80ern.