Streetwear everywhere. Nachdem die 80er Jahre-Kiste bis zum letzten Teil durchexerziert wurde, passiert das gleiche jetzt auch mit den Schätzen aus den Neunzigern. Nach Bomberjacke, Baseball-Trikot und Logoshirt wird der nächste Klassiker modisch reanimiert: Slip-ons von Vans. Man sieht sie unlängst vermehrt auf den Straßen an trendigen Mädchen und Jungs, die in ihrem Leben noch nie Skateboard gefahren sind. Darum geht es nicht. Mit den bequemen Schlüpf-Schuhen ist man modisch wieder allen einen Schritt voraus, die jetzt erst die bunten Free und Vortex von Nike tragen. Immer schneller, immer schneller brauchen sie Nachschub, die Modehungrigen. Bitte schön.

Auch ganz oben, in der Beletage, ist man auf diesen Schuh gekommen. Fette vulkanisierte Sohle. Zwei kleine Gummizüge. Keine geringere als Phoebe Philo zeigte sie in ihrer Kollektion für Céline zum Frühjahr/Sommer 2013 und erhob Slip-ons so in den Mode-Olymp. Schnell ziehen die anderen nach: Zara, wer sonst, hat eine Variante mit Fell im Angebot. J.W. Anderson ließ während der vergangen London Fashion Week seine Models mit dem klassischen Skaterschuh zum strengen Kostüm über den Catwalk laufen. Im Lookbook des Londoner Labels Mother of Pearl zum Herbst/Winter 2013/14 sind alle Outfits mit bunt gemusterten Slip-ons gestylt. Hier offenbart sich, wie unkonventionell der Sneaker gemixt wird. Zu bedruckten Kleidern, Pencil-Skirts, schwingen Teilen, lässigen Seidenhosen, Mini- und Schlauchröcken.

Die mittlerweile dritte Kooperation von Vans mit Kenzo hat auch Slip-ons hervorgebracht. Nach Fischnetz-, Streifen- und Blumen-Dessins werden die Sneaker in der aktuellen Kollektion mit Weintrauben-Prints verziert. Schönes Stillleben, ausverkauft innerhalb weniger Wochen. Wetten, dass… Unverkennbar Mode-Knowhow und Stil beweißt man mit den Klassikern unter den Klassikern: den Slip-ons von Vans mit Schachbrett-Muster. Schön Schwarz-Weiß. Noch so ein Trend. Aber wir wollen nicht abschweifen. Lieber reinschlüpfen.