Es war eine gute Woche, wir haben sehr viel neue Herbstware verkauft“,  „Herbstware läuft jetzt auch in den kommerziellen Bereichen gut an". Die Aussagen der TW-Testclub-Teilnehmer zeigen, dass der Herbst nun endgültig beim Endverbraucher angekommen ist. Viele statten sich jetzt für die nächsten Monate aus. Wer modisch mithalten will, greift zum Loop-Schal. „Loop-Schals verkaufen sich bei uns schon seit mehreren Saisons ununterbrochen gut. Im Sommer in leichten Materialien und momentan auch schon wieder in Strick. Farblich geht da alles“, so Aileen Bürkner von Compromis, Label & Lounge in Schwerin. Bei Garhammer in Waldkirchen sind es vor allem die Loop-Schals in Senftönen von Labels wie S.Oliver.

Dazu kombinieren die Kundinnen gerne feminine Blusen oder ein Oversize-Shirt. „Loop- Schals und kurze Ketten peppen das Outfit optisch einfach auf“, so Kerstin Kosak von Garhammer. „Dicke Strick-Loops in herbstlichen Farben haben wir sowohl an Männer als auch an Frauen sehr gut verkauft. Die Kundinnen haben sogar zu Loop-Modellen gegriffen, die eigentlich für Männer gedacht waren", sagt Ralf Jäger von Stoffwechsel in Jena. Generell läuft das Geschäft mit Schals und Tüchern bei Stoffwechsel gerade sehr gut. Besonders zweifarbige Tücher in Schwarz/Türkis, Weiß/Orange oder bedruckte Schals von Hüftgold, Maison Scotch und Bench ab 39 Euro seien beliebt bei den Kunden, so Jäger.