Every day counts, buchstäblich. Bevor die neue Marke aus dem Hause Esprit morgen, am 16. Oktober, in Amsterdam vorgestellt wird sowie der erste Store und der Online-Shop gelauncht werden, zeigt die TextilWirtschaft exklusiv bereits erste Bilder. Die Kollektion richtet sich an stilbewusste junge Frauen und Männer. Es sind vier Kollektionen à 150 Teile pro Jahr geplant, da die Linie aber voll vertikal entwickelt und eingesteuert werden soll, werde permanent neue Ware geliefert. VKs starten bei 19 Euro für Shirts und reichen bis zu 170 Euro.

Reduziert, clean, lässig - einfach alltagstauglich - so ist der Look.
Unter dem Titel "every day counts" werden tasächlich Teile für jeden Tag präsentiert. Die graue Skinny-Jeans. Die orversized Strickjacke. Der Hülllenmantel. Die lässige Jogg-Pant. Das schlichte Shirt. Teile, die sich im Markt bereits jetzt gut behaupten. Auch für den Mann will every day counts mit Sweat, Blouson, Parka und Hoodie punkten. Die Handschrift ist reduziert und clean. Das Farbbild zurückgenommen mit Weiß, Grau und Schwarz. Kurz, wie von den Machern angekündigt: skandinavische Design-Attitüde, kommerziell heruntergebrochen.

Einen ausführlichen Bericht über die neue Esprit-Marke lesen Sie auf Seite 24 in der TW 42 vom 16. Oktober 2014.