Farbe ist ein Segen für den Modehandel zurzeit. Aktuell werden die Umsätze vor allem mit Chinos und Röhren in Zitronengelb, Shirts und Seidenblusen in saftigem Orange oder mit irgend einem Teil in Koralle gemacht. Farbe läuft. Und läuft. So sehr, dass viele Modehändler jetzt noch mehr gebrauchen könnten. Wo gibt es noch Farbe für sofort?

Ara, Langenfeld, hat den „Newport“-Loafer (EK 34,10 Euro) in breiter Farbpalette schon so gut verkauft, dass er neu aufgelegt wird. Rot, Pink und Orange können wieder geordert und bis Mitte Mai geliefert werden.

Ara
Ara


Arma. So weich, so fröhlich, so trendig: die Stretchleder-Leggings von Arma, Düsseldorf. Die Teile aus handschuhweichem Nappaleder sitzen wie eine zweite Haut und sind sofort lieferbar ab Lager. Es gibt sie in folgenden aktuellen Bonbonfarben: Pink, Orange, Rot und Blau. Weil für solch intensive Farben besonders makellose Lederstücke ausgesucht werden müssen, liegen sie im EK bei 199 Euro (529 Euro VK). Die ebenfalls ab Lager erhältlichen Modelle in klassischen Nuancen von Camel über Taupe bis Schwarz kosten im EK 146 Euro – ob Nappa oder Velours. In allen Farben bietet Arma außerdem figurbetonte, kragenlose Zipperjacken an. Sie sind ebenso kurzfristig erhältlich und liegen bei 169 bzw. 229 Euro im EK.

Arma
Arma


Apanage Femme. Das Kleid wird in diesem Sommer wieder stark, keine Frage. Am besten mit viel Farbe. Deshalb kommt Apanange Femme, Gelsenkirchen, nun mit dem „Colourful Summer“-Flash-Programm. Punkte, Hawaii-, Blüten- und Fantasiemuster machen Lust auf Sommer. Die Farben: warmes Sonnengelb, Korallrot, Fuchsia, Smaragd, leuchtendes Blau und Türkis. Die Kleider aus Jersey, Seidenjersey, Seidensatin, Satinstretch und Georgette kommen in Drapee-, Wickel-, Etui- und Empireformen. Die VK-Preise bewegen sich zwischen 79,95 und 99,95 Euro. Dazu werden Bolero-Jacken (VK 39,95 bis 49,95 Euro) angeboten. Liefertermin ist schon Ende April.

Apanage Femme
Apanage Femme


Drykorn, Kitzingen, hat das V-Neck-Shirt „Linaria“ in den Eiscreme-Farben der Röhren-Denims – die schon komplett ausverkauft sind – neu aufgemacht: Mint, Peach, Rasberry und Melon. Der EK beträgt 16 Euro. Geordert werden kann, solange der Vorrat reicht.

Drykorn
Drykorn


Frieda & Freddies New York, Mönchengladbach, bietet für VIP- und Großkunden ein farbgewaltiges Flashprogramm mit sechs Shirt-Modellen und einer Five Pockets-Röhrendenim in Power Stretch-Qualität an. Die Shirts (VK 39,90 bis 49,90 Euro) kommen in Smaragd, Gelb, Royalblau, Fuchsia, Rot und Weiß, die Hosen (VK 79,90 Euro) in Gelb, Türkis, Rot, Fuchsia, Tintenblau und Weiß. Liefertermin ist Ende April bis Mitte Mai. Die Order ist ab sofort und nur im Lot möglich.

Passport, Böblingen, verkauft ab 26. März für LT Mai das Speed-Programm „Bright Paradise“. Hawaii zum Anfassen. Blumenmuster in Paradiesfarben finden sich auf geschmückten Shirts (EK 10 bis 23,30 Euro), Plissee-Röcken (EK 26,65 Euro) und sportiven Kleidern aus soften Materialien (EK 20 bis 26,65 Euro).

Piu Piu, München, der Spezialist für kurzfristige Trendprogramme, setzt zum Liefertermin Ende April auf die Kraft der Farbe, vor allem mit Pink, Türkis und Gelb. Shirts und Tuniken sollen Südsee-Feeling vermitteln. Prints treten einerseits floral auf mit platzierten Blumendrucken auf Röcken und Kleidern, andererseits als Zitrusfrüchte im Colourblocking auch auf Shirts. Maritime Kleider zeigen Saint-Tropez-Prints. Kleider sind generell ein Schwerpunkt, oft mit 60er Jahre-Attitüde, und liegen im EK bei 49 bis 69 Euro.

Piu Piu
Piu Piu


Riani. Neon Pink. Neon Orange. Neon Gelb. Alles limitiert und im Paket. Mit grellen T-Shirts will Riani, Schorndorf, angesagten Outfits einen noch trendigeren Kick verpassen. Die Rundhals-Shirts mit Dreiviertelarm (72% Acetat, 18% Polyamid, 10% Elasthan) sind leicht ausgestellt und gehen bis Mitte Hüfte. Ein Paket beinhaltet 21 Shirts, durchsortiert in den drei Farben und den Größen 36 bis 44. EK-Preis: 32 Euro pro Shirt. Lieferzeit ist Ende April.

Riani
Riani