Der Winter war lang und düster. Jetzt haben die Kundinnen Lust auf Farbe – allen voran auf Grün und Gelb“, sagt Anita Biontino, Verkäuferin bei Müller, das Schuhhaus in Worms. Gefragt sind hier „überwiegend flache Schuhe, etwa Sneaker und Mokassins, die rund 80 Euro kosten dürfen“. Auch in der Nürnberger Filiale von Schuh Mücke funktioniert Farbe am Schuh. „Sneaker-Wedges in Pink und Rosa gehören neben Mokassins zu den Topsellern“, so Verkäuferin Michaela Beinglas. „Modelle von Kennel+Schmenger und Paul Green sind gefragt. Sie kosten zwischen 150 und 200 Euro.“ Aber auch günstigere Sneaker-Wedges von Alfiere, Mjus und Ca’d’oro funktionieren hier gut. Auf den Flächen von Stefan Wehner, Inhaber von Campo in Fulda, entwickeln sich Sneaker von Liebeskind Berlin für rund 160 Euro zum Renner. Auch hier punktet Farbe, und zwar Rot und Pistazie.