Die Sandale ist nicht wiederzuerkennen. Ihr Image hat sich gewandelt, nicht ihre Funktion. Praktisch ist sie besonders im Hochsommer ohnehin. Jetzt entdeckt sie zudem eine Klientel, die sehr wohl weiß, was Mode ist und auf welche Looks es ankommt.

Die Klassiker von Birkenstock zählen auch bei Mode-Kennern unter den Männern schon seit einigen Saisons zu den Aufsteigern. Hinzu kommt die Lust auf wertige Slider. Die altbekannte Adilette funktioniert längst nicht mehr nur beim Duschen in der Umkleide. Als leichter Begleiter am Beach oder für den Weg zum Eiscafé ist sie ein Coolness-Faktor fürs Styling.

Dass die Sandale als heißer Sommertipp zum Durchstarten bereit ist, zeigen auch zahlreiche Shootings der Modeindustrie zum Sommer. Bally, Baldessarini und Michael Kors inszenieren ihre Key-Looks mit modernen Sandalen. Und modern heißt nicht übertrieben gestylt. Modern heißt auch authentisch. Hier schlägt die große Stunde der Trekking-Sandale, die über viele Touristen-Looks damals zurecht ins Abseits rutschte. Sie zeigt sich jetzt moderner denn je und hat über ihre unangestrengte Art das Potenzial, progressiven Sortimenten in der zweiten Saisonhälfte einen Modernitäts-Schub zu geben.

Inszeniert inmitten eines farbenfrohen Holiday-Themas können die Sandalen ihre Umsatzpower dann voll entfalten. Zum einen die Slider und Birkenstock-Klassiker für den Beach und für kurze Wege und zum anderen die Trekking-Typen für Wanderungen und fürs Biken durch die Stadt