Simone Heift ist Buying Director der KaDeWe Group. Dazu gehören neben dem Berliner Department Store auch Oberpollinger in München und das Hamburger Alsterhaus. Diese Häuser befinden sich in stetigem Wandel, werden aktuell auf allen Ebenen neu gedacht. Im TW-Gespräch gibt die Chef-Einkäuferin Einblick in die Performance des Aufsteiger-Segments Contemporary Womenswear, dem die TW in der Ausgabe vom 25. Mai einen Schwerpunkt widmet.


TextilWirtschaft: Frau Heift, wie bewerten Sie das Potenzial von Contemporary Fashion?


Simone HeiftContemporary ist derzeit das spannendste Segment überhaupt, hier ist die meiste Bewegung. Hypes entstehen in rasender Geschwindigkeit. Der Bereich steht im absoluten Fokus von Influencern und Followern, die Zielgruppe ist informierter denn je – wir müssen also schnell und fast forward sein. Interessant ist vor allem das Wechselspiel von Designern und Contemporary Fashion, sowie ständig neue Inter-Label-Kooperationen und Impulse aus der Streetwear, die die größten Trends vorgibt – die Grenzen zwischen all diesen Segmenten lösen sich gerade auf.

Werden Sie diesen Part im Sortiment weiter ausbauen?

Contemporary wird nicht nur im KaDeWe, sondern auch in unseren Häusern in Hamburg und München im großen Stil erweitert. Wir eröffnen auch eine brandneue Contemporary-Fläche im Oberpollinger und setzen hier wichtige neue Impulse für die Zukunft. Ein Up-to-Date-Contemporary Brand-Mix ist das Indiz schlechthin, am Puls der Zeit zu sein.

Wie zufrieden sind Sie mit der Abteilung in diesem Frühjahr?

Es ist nicht nur der Bereich mit den meisten Veränderungen, es ist auch der Bereich, der am stärksten wächst. Das Gegenteil von Stillstand oder gar Rückgang - von jeder Krise verschont.

Wer sind die stärksten Player?

Neben See by Chloé, Isabel Marant Etoile oder Red Valentino ist auch Acne Studios nach wie vor sehr stark. Bei uns im Fokus stehen derzeit aber auch Brands wie Off-White und Public School sowie Newcomer wie Ampersand Heart. Sehr spannend finde ich zudem Marques' Almeida, den Relaunch von Tibi, die neue Kollektion von Alexa Chung oder Helmut Lang X Hood by Air.

Die komplette Analyse zur TW Imageanalyse Contemporary Women 2017 lesen Sie in der kommenden TW21, am 24. Mai ab 18 Uhr als iPad-Version im iTunes-Store sowie am Donnerstag, 25. Mai in der gedruckten TW.

Mehr Contemporary News
WoodWood-Kreativchef im Gespräch

„Wer überleben will, muss Grenzen überschreiten″

WoodWood-Designer
Messen

Off-White auf der Pitti Uomo

Virgil Abloh
Läden

Store des Tages: The Storey bei Oberpollinger, München

The Storey, München