Appetitanregend. So wird der Schuh-Sommer 2013. Vanille, Himbeerbaiser, Pistazie. Aber keineswegs ausgediente Pastelle. Vielmehr neue Softeisfarben, immer mit einem Schuss Sahne. Untereinander kombiniert: die jüngste Generation von Colorblocking. Metallics sind die neuen Neutrals: So subtil kann Untermalung von Farbe in der Bekleidung sein. Neben dem Farbschauplatz: viel Spiel mit Materialien. Leder-Patches, Cut-outs, Laserungen. Absätze bleiben in luftigen Höhen. Der Blockabsatz kommt zurück. Pantoffeln mischen Flats auf. Sneaker, besonders Running-Modelle, sind wiederentdeckte Lieblinge. Die wichtigsten Themen zum Sommer 2013:

IM GLANZ. Die modernste Art der Dekoration: Materialien mit Metallic-Glanz. Klar: Silber und Gold. Oft aber auch neue, warme Metalltöne wie Kupfer, Bronze. Im Mix. Auch zu Metallic-Farben. Bei solchem Strahlen wäre jedes Mehr zuviel.

VOLLE NIETE. Allover und matt. Ornamental und glänzend. Linear und winzigklein. Oder versteckt in Quasten. Studs bleiben eines der wenigen Deko-Elemente auf dem Schuh. Und zwar allerorten – vom High Heel bis zum Sneaker.

BODEN-HAFTUNG. Für trendige Großstadt-Schleicher: Creepers erleben ein Comeback. Die dicke, leichte Sohle frischt selbst die simpelste Sandalette auf. Besonders, wenn Farbe oder Muster den Blick auf dieses neue Plateau lenken.

ABSATZSTARK. Volle Kraft nach hinten: Hier macht’s der Absatz. Kräftig bis klobig. Hoch bis am höchsten. Immer gut gängig dank eines ihm ebenbürtigen Plateaus. Gemeinsam sind sie die frische Alternative zum Keil.

FLACH-MUT. Erst Hochmut, dann Fall? Ist bei den neuen Flats nicht zu fürchten: Farbig sind Loafer und Prinzen-Schuhe, dekoriert durch Muster und Materialpatch. Sie machen auf sich aufmerksam – und sei es durch extremen Purismus.

MIT CHARME. Everybody’s darling zeigt sich aufgewertet, angehübscht. Dank versteckter Keile. Durch dekorativen Materialmix, Metallic-Partien oder schon allein durch die neuen, femininen Farben. Sneaker de Luxe.