Es war nur eine Frage der Zeit, bis der markante Interior-Trend in die Mode rüberschwappt. Unübersehbar: Kaum ein Ladenbauer ist bei neuen Projekten im vergangenen Jahr ohne den gehypten Naturstein ausgekommen. Von Armani über Max Mara bis Kenzo. Durchdringend: Man speist jetzt auf Marmor-Tischen, kauft sich eine Marmor-Vase oder wenigstens einen -Untersetzer für ein schönes (Instagram-)Stillleben.

Dann kamen die Handyhüllen. Hier und da ein Shirt mit Marmor-Muster, ein Nagellack. Jetzt also Sneaker. Nach und nach bringen Adidas, Nike & Co Marble Packs auf den Markt. Klassiker wie Reeboks Instapump kommen allover marmoriert, für den Nike Court Greatness Roshe LD-1000 werden Safari- und Marmor-Prints gemixt, Mercer Amsterdam lanciert eine limitierte Kollektion mit Marmor-Sohlen unter monochromen Mid-Tops. Übrigens gibt es Frauen- sowie Männermodelle (Mister passte einfach nicht in die Überschrift).

Derweil präsentiert Balenciaga zum Sommer 2016 marmorierte Styles, auf Hochglanz poliert mit dicken Gummi-Böden, exklusiv bei Mr. Porter. Und sichert sich damit auch ein Stück vom Marmor-Kuchen.