Heute ist die Capsule in die zweite Runde gestartet. Mit mehr als 75 progressiven DOB- und HAKA-Labels hat sich die Ausstellerzahl fast verdoppelt. Und man hat das Gefühl, sie hat sich bereits etabliert. Neuzugänge wie Lavenham, Svensson und Assembly passen gut ins Bild. Es bleibt bei einer strengen Auswahl der Labels. 


Modisch gesehen zeichnen sich erste Ordertrends ab. New Chic ist hier bereits angekommen, auch wenn die meisten Kollektionen eher Sports- und Outerwear zeigen. "Wir sprechen mit den Händlern viel darüber, dass es schicker wird. Sie ordern auch mehr Seide, mehr angezogenere Teile. Wir alle haben das Gefühl, das Frauen wieder Lust haben, sich mehr zurechtzumachen", sagt Nadia Cerri, Designerin von Prim I Am. "Viele Händler gehen gezielt auf Teile aus Seide und Cupro. Wir haben viele fließende Kleider geschrieben", sagt Maria Paulina, Sales-Managerin von Minimarket. 

Won Hundred
Won Hundred

Bei Won Hundred geht es in die gleiche Richtung, allerdings sehr maßvoll: "Frauen wie Männer lieben es nach wie vor lässig. Wie versuchen Outfits zusammenzustellen, die beides sind, schick und lässig", sagt Susanne Buhl. "Zu einem Pencilskirt aus Leder stellen wir einen rauen, ärmellosen Armeemantel." Das ist New Chic.