Na klar, er haart und er fusselt, was das Zeug hält. Er taugt echt nicht als Unterzieher unter den schicken schwarzen Blazer oder den cleanen Wollmantel. Denn dann sieht man aus, als habe man im Kaninchenstall übernachtet. Trotzdem, modisch ist er ein echter Aufsteiger: der neue Angora-Pulli. Acne hat ihn schon zum Herbst gezeigt und verkauft, bis der Arzt kommt. In Kopenhagen sind Angora-Pullis in den Läden und im Straßenbild ebenfalls breit präsent. Bei H&M und Topshop kann man sie derzeit in allen möglichen Farben kaufen. Da ist es die kommerziellere Mohair-Variante..



Angora oder Mohair zum Frühjahr? Wer hätte das gedacht. Aber für modische Kundinnen ist es ein heißes neues Thema. Denn zu metallisch glänzenden Hosen oder glitzrigen Pailletten-Oberflächen sind sie der ideale Partner, der den Look schön weichspült. Auch dem Plisseerock verhelfen sie zu einer Verjüngungskur.

Sie verleihen jedem Outfit einen soften, femininen Touch. Genauso sinnlich, aber weniger spießig als die Seidenbluse. Einfach cooler, lässiger, noch neuer. Und zwar in schmeichelnden Nude- und Pudertönen genauso wie in grellen Knallfarben. Also, ran an die Haare und keine Angst vor Fusseleien.