Konfektion heißt heute Entspannung. Leichte crêppige Warentypen werden zu locker sitzenden Jacken und Hosen verarbeitet. In der modischen Spitze dürfen es klassische, selbst gemusterte  Wolltypen sein, die zum Einsatz kommen für Boyfriend-Blazer oder leicht streng anmutende Hosenanzüge mit Menswear-Appeal. Für den breiten Markt bleibt es femininer mit sanfter Farbigkeit und runden Schulterlinien.

Gerade geschnittene Blazer mit schmalem Revers und hochgezogenen Ärmeln, auch hochgekrempelt, sind Sinnbild für den neuen Look. Wie fast immer hängen diese Modelle bereits bei Zara und Konsorten. Deren Erfolg bestärkt nun den Multilabel-Handel darin, auch darauf zu setzen. Vielleicht in schnellen Programmen schon zum Herbst oder aber in der Vororder für das kommende Frühjahr.

Coordinates-Anbieter punkten mit guten Passformen für neue Blazer- und Hosen-Kombis. Sie bieten auch einige Varianz bis zu Modellen, die Richtung Indoor-Mantel tendieren. Daneben gibt es selbstverständlich unverändert den Jersey-Blazer, der die Figur markiert. Ob bedruckt, gewaschen, als Piqué und ebenfalls entspannt im Look. Neue Angezogenheit bekommt viele Gesichter.

Mehr zu den Orderthemen bei Coordinates zum Frühjahr 2018 lesen Sie in der kommenden TW, am Mittwoch ab 18 Uhr auf dem iPad sowie ab Donnerstag, 29. Juni in der Printausgabe.