Oh je, Patch? Da fallen einem sofort diese hässlichen Teile aus den Neunzigern ein: vorne Cord und hinten Denim. Oder die Ellenbogen-Patches an Brit Chic-Blazern. Das soll jetzt wiederkommen? Material-Mix ist eines der dominierenden Themen auf den Ordertagen in Düsseldorf. Aber es geht dabei um anspruchsvolle Outerwear, um Strick, um niveausvolles Patchwork. Um elegante Teile, gewählt zusammengesetzt aus den unterschiedlichsten Qualitäten, ein Stoff schöner als der andere.

Tweed zu Leder. Loden zu gewachster Baumwolle. Seide zu Jersey. Es ist die Céline-Idee vom vergangenen Jahr: Passe, Ärmel und Kragen aus Leder, Rumpf und Pattentaschen aus dicker Wolle. Sie wird in vielen Kollektionen durch alle Genres hinweg gespielt, je nach Modegrad mal mehr oder weniger mutig zusammengesetzt. Im Top Fashion-Bereich kommt noch Pelz hinzu, hier werden verschiedene Felle mit Cashmere gepatcht.

Einen detaillierten Bericht und alle Ordertrends aus Düsseldorf für DOB und HAKA finden Sie in der am Donnerstag erscheinenden Ausgabe der TextilWirtschaft (TW 6).