Aufgeräumt und unkompliziert. So interpretieren Menswear-Designer Sportswear zum Herbst 2014. Jacken und Mäntel zeigen sich clean und funktional. Aspekte wie Ready-to-wear rücken dabei immer mehr in den Vordergrund. Zahlreiche Kollektionen haben den Anteil an leichten Jacken, die zum Start in die Saison sofort tragbar sind, deutlich verstärkt. Etwa mit soften Westen, verkürzten Modellen, wattierten In-between-Styles, schlanken Kurzmänteln und sportiven Outdoor-Sakkos.

Auch optisch geht es um Klarheit und Leichtigkeit. Nicht die Farbe, sondern Design, Silhouette und Qualitäten sind charakteristisch für die neue Sportswear. Dezente Micro-Muster und Drucke erzeugen bewegte, leicht changierende Oberflächen. Highlights werden über den Einsatz verschiedener Materialien und deren Kombination erzeugt. Technische Nylons treffen auf Leder, Wolle, Fell und Baumwolle. Jersey-Qualitäten als Futter, Applikation oder Oberstoff gehören zu den Sportswear-Aufsteigern der kommenden Herbst/Winter-Saison. Neben dem Thema Material-Mix werden Akzente über Details gesetzt. Ausgefallene Steppungen, doppelte Kragenformen aus Strick oder Fell, Nylon-Inlays sowie Kapuzen mit Pelzverbrämung gehören ebenfalls dazu.

Das Farbspektrum verdunkelt sich, wird nuancierter. Dezente Kontraste und Colorblockings werden monochrom inszeniert. Töne wie Schwarz, Waldgrün, Oliv, Braun und Grauschattierungen unterstreichen einen aparten, tonalen Look der Sportswear.

In der TW 50 vom 12. Dezember 2013 finden Sie eine ausführliche Preview DOB und HAKA zum Herbst/Winter 2014/2015. Die digitale Ausgabe steht bereits am 11. Dezember 2013 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.