Neben all den verspielten Bouclé-Jäckchen und floralen Hosen baut sich ein tafferer Look auf: „Sexy, rockig, düster. Ich verkaufe jetzt vor allem kurze, schmale, schwarze Lederjacken von Iro, dazu dunkle Röhren von JBrand“, sagt Petra Schmiedel-Baggio von La Bottega in Weinheim. Gerade die Aufsteigermarke Iro ist vielerorts bereits ausverkauft: „Die neuen Bikerjacken von Iro sind schon weg“, sagt so auch Kerstin Schütz von Habakuk in Würzburg.