Unbeständiges Wetter, fehlende Hitze, eher Shopping- statt Schwimmbad-Temperaturen – das sind beste Voraussetzungen für einen starken Saisonstart im Topgenre. Entsprechend zufrieden sind die Luxusmodehändler mit den Umsätzen im Juli. Als „sehr gut“ werden die Geschäfte von Berlin bis Bregenz, von Nordsee bis Bodensee bezeichnet. Einige Häuser liegen im Juli sogar über Vorjahr. Die absoluten Topseller sind dabei schnell ausgemacht. Ausgefallen, besonders und am besten sofort tragbar sollten sie sein.

Seidenblusen mit neuen Details, Schluppen- und Rüschen-Varianten liegen damit wieder ganz vorne in der Gunst der Kundinnen. Chloé wird hier immer wieder als Favorit genannt. Darüber Cashmerestrick für kühle Sommerabende und Handtaschen, jetzt gerne auch mal in Farbe, als Eyecatcher für die neue Herbstgarderobe – fertig ist das Topseller-Trio. In puncto Cashmere liegen Kollektionen wie Iris von Arnim und Brunello Cucinelli erneut ganz vorn.

Bei den Taschen gehören Chloé, Gucci und Valentino zu den Hotsellern. Gucci gilt ohnehin, sowohl für Accessoires als auch für Bekleidung, als absoluter Senkrechtstarter. Als Top-Namen lassen sich damit neben Aufsteiger Gucci, Dauerbrenner Chloé und Valentino ausmachen.

Eine umfangreiche Analyse zum Saisonstart im Topgenre der DOB mit den wichtigsten Topsellern, Marken und Stimmen aus dem Handel finden Sie in der TW 31 vom 04. August 2016. Die digitale Ausgabe steht bereits am 03. August 2016 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.