Saisonstart im Top Genre. „Der warme Winter hat uns einen hervorragenden Start in die Frühjahrssaison verschafft.“ Nicht nur Mario Eimuth von Stylebop.com berichtet von einem überaus gelungenen Saisonstart. „Die Kollektionen sind großartig, es macht wirklich Spaß“, heißt es bei Petra Teufel in Hamburg. Die Stimmung im hohen Genre ist derzeit unisono überraschend gut.

Umsatztreiber sind allen voran Röcke, die vielerorts zu den ersten Topsellern der Saison gehören. Hier gilt: Flirty Skirts sind Pflicht. „Kurze, ausgestellte Modelle von Faith Connexion und Fausto Puglisi gehören bei uns zu den Bestsellern“, sagt Klaus Ritzenhöfer von Apropos in Köln. „Außerdem Röcke in Midi-Länge, etwa von Akris.“ Bei Petra Teufel zeigen kurze, ausgestellte Glockenröcke von Kenzo und Balenciaga schon Rennerpotenzial. Und bei Föger in Telfs sind es die glockigen, gerafften Skirts von Prada, die gut nachgefragt werden.

Aber auch für Kleider ist der neue Schwung unverzichtbar. Die ikonischen Styles von Azzedine Alaïa mit Glockenrock werden landauf, landab besonders gehypt. Und bei Hasardeur in Münster sind es die schwingenden Kleider von Talbot Runhof, die derzeit besonders gut funktionieren, wie Markus Brüning berichtet.