Es kommt ein Silhouettenwandel. Was sich in den letzten Saisons schon dezent abgezeichnet hat, wird deutlich spürbar. Die Fußbett-Sandalette à la Birkenstock kommt mit voller Wucht, aber auch dicke, markante Sohlen können an Boden gewinnen. Bequemlichkeit steht über allem. Auch Sneaker bleiben weiterhin wichtig, allerdings gerne aufgehübscht mit Strass, Glitter und Metallic-Elementen. Wers bunt mag, kommt bei den neuen floralen Dessins auf seine Kosten. Und wer nicht ganz auf Absätze in den Sortimenten verzichten mag, dem sind Sabots zu empfehlen. Denn die Schlüpfer geben Absatzschuhen neuen Drive. Das sind die fünf wichtigsten Schuhtrends für die kommende Saison:

French Connection
French Connection
Sabots und Mules.
Modisch lange nicht mehr relevant, feiern die unkomplizierten Schuhe zum Reinschlüpfen jetzt ihr Comeback - auf sämtlichen Absatzhöhen. Ihr großer Vorteil: Als Zwitter aus Sportivität und Galanterie können sie sowohl zu sportiven als auch zu eleganteren Looks getragen werden und passen daher auch in die unterschiedlichsten Sortimente.

Cos
Cos
Fußbett.
Birkenstock hat's mit seinen Topsellern "Gizeh", "Madrid" und "Arizona" in den Kernpreislagen zwischen 30 und 60 Euro VK vorgemacht. Doch auch Premium-Kollektionen wie Céline haben die Fußbett-Sandale längst zum Must-have erklärt. Jetzt ziehen zig Anbieter in sämtlichen Preislagen nach. Die bequemen Treter fehlen in kaum einer Kollektion. Das sollte auch für die Sortimente gelten. Abgeräumt und clean sprechen sie in erster Linie modisch gut informierte Kunden an, geschmückt mit auffälligen Steinen oder in Lack werden sie konsumig. Als besonders stark werden Kreuzband-Varianten eingestuft.

Liebeskind Berlin
Liebeskind Berlin
Glamour-Sneaker.
Sneaker sind gesetzt. Weiterhin. Das steht außer Frage. Zum kommenden Sommer zeigen sie sich entweder ganz abgeräumt und clean - als Understatement. Oder aber richtig krachern - als Statement. Mit Pailletten, Lack und Metallics im Patch. Sogar Lurex-Schnürsenkel bringen viele Modelle mit. Wenn die Bekleidung ruhiger wird, kann sich der Schuh solche Opulenz leisten, zumal sie dabei sportiv bleibt. Dennoch ein Thema vorrangig für Premium-Sortimente, weil's teuer umgesetzt einfach am besten aussieht.

Ash
Ash
Betonte Böden.
Neben der Flut an Fußbett-Interpretationen sorgen sie für die auffälligste - und auch neueste - Silhouette am Fuß: Die von maskulinen Caramato-Sohlen inspirierten dicken, profilierten Böden geben Sandaletten, Schnürnern und selbst Ballerinen nicht nur mehr Charakter, sondern eine ganz neue Anmutung - jung und modern. Zum Sommer werden die dicken Böden vornehmlich in Weiß gezeigt. Ein wirklich modernes Thema, das aber sicherlich nicht uneingeschränkt massenkompatibel ist, weil es modisch sehr weit vorne ist und Kombinationstalent voraussetzt.

Pertini
Pertini
Floral-Drucke.
Aus dem jungen Segment von all den Hawaii-Hemden herübergeschwappt, zieren farbenfrohe Blumen-Prints, insbesondere auf Canvas, zum kommenden Sommer auch Damenfüße. Aber auch Leder trägt neuerdings Blumenschmuck. Kommerzieller als vielfarbige sind Two-Tone-Prints. Ein Thema, das in den Regalen ein echter Hingucker ist, aber nicht zu stark disponiert werden sollte.