In Berlin hatte Adidas Originals zur Party geladen. Das Motto: Girls are awesome. Es wurde gut gefeiert, bis in die späten Stunden. Wer davon wunde Füße hatte — eher unwahrscheinlich, schließlich trugen fast alle Gäste Sneaker — der durfte sich über die Goodie-Bag zum Abschied freuen: Alle weiblichen Gäste bekamen ein Paar Adiletten in die Hand gedrückt. Und zwar nicht das schnöde Basic-Modell, sondern den French Terry-Style in Schweißband-Ästhetik. Der Applaus der Fashionistas war dem Trefoil-Label sicher.
Kaum ein Schuh-Style hat es im Windschatten des Sneakers so weit nach oben in der Gunst der Mode-Fans gebracht, wie die Adilette. Oder besser: Slider. Denn das ist der Gattungsbegriff für alles schön Sportive zum Reinschlüpfen, was in kaum einer Kollektion für Frühjahr 2018 fehlt. Inzwischen reicht die Palette von Retro-Sport-Styles à la Adidas Originals bis hin zu reinen Fashion-Modellen — Fenty hat es vorgemacht — die mit reichlich Deko-Elementen auf dem Spann spielen. Absolute Avantgarde sind indes höchst funktionale Typen, die einen guten Schuss Trekkingsandale à la Teva oder Suicoke aufs Fußbett bringen. Velcro- und Steck-Verschlüsse, wie man sie etwa von Rucksäcken kennt, greifen Raum. Hier kommen außerdem mehr und mehr auf Knitwear-Technologien des Sneaker-Kosmos' zum Tragen. Aber es geht natürlich auch absolut luxuriös, etwa wenn, wie bei Brunello Cucinelli, softes Oberleder und handgeflochetene Espadrille-Elemente zum Einsatz kommen. Slide on.
Mehr zu Schuhen
Sneaker-Kollabo

Converse macht's mit Carhartt WIP

Converse X Carhartt WIP
Streetlooks

Laufsteg: Die Top-Sneaker

Sneaker Streetlooks