Track-Pants, Trikot, Turnbeutel. Die Mode befindet sich im Sport-Modus. Durch alle Genres hinweg. Wichtigster Protagonist des Megatrends: der Sneaker. Er bildet die Basis, verändert die Looks. Und: Er spült Geld in die Kassen. Mit interessanten Kooperationen wird die modische Sneaker-Elite bei Laune gehalten. Die Anbieter setzen vor allem auf Kollaborationen mit Künstlern und Comic-Helden.

Asics x Solebox. Ende der Woche kommt der zweite Schuh aus der Zusammenarbeit zwischen der Sportmarke Asics und dem Berliner Sneaker-Store Solebox. Das Modell „Gel-Lyte Runner Blue Carpenter Bee“ ist inspiriert von der australischen blauen Holzbiene. So soll das schwarze Nubuk des Sneakers an den metallisch glänzenden Körper der Biene erinnern, während die blau abgesetzten Details die ungewöhnliche Blaufärbung repräsentieren. Der Schuh kostet 120 Euro und ist hierzulande in ausgewählten Sneaker-Stores erhältlich.



Filling Pieces x Beaker. Das Amsterdamer Schuh-Label Filling Pieces arbeitet mit dem koreanischen Concept Store Beaker zusammen. Das Kreativ-Team von Beaker hat sich ein klassisches Low Top-Modell herausgepickt und aus dem weißen Sneaker einen detailreichen Schuh gemacht. Herausgekommen sind zwei Modelle mit Farbverlauf, wahlweise in Grau/Weiß oder Blau/Weiß. Die Farbspritzer wurden von Hand aufgetragen.



Hummel x CSC. Der Kopenhagener Stadtteil Christiana ist die wohl bekannteste Hippie-Community Europas. Der Sportverein Christiana Sports Club, der in Kopenhagen vor allem für seine Fußballmannschaft bekannt ist, arbeitet seit 2012 mit dem Sportswear-Label Hummel zusammen. Jetzt gibt es auch einen Hippie-tauglichen Sneaker: Der Schuh besteht aus Hanf und Gummi und ist komplett vegan. Er basiert auf dem Hummel-Modell „HML Hybrid Kick“, Die Farben Rot und Gelb stehen für die Christiana-Community.



Sandro x Superga. Der Pariser Contemporary-Filialist Sandro hat gemeinsam mit dem Sneaker-Label Superga eine exklusive Kollektion entwickelt: Sandro-Kreativdirektoren Evelyne und Ilan Chetrite haben sich an eine Neuinterpretation des Modells 2750 gewagt. Für Männer gibt es den Schuh aus Segeltuch in Weiß, Marineblau und hellen Denim. Das Damenmodell ist in Weiß oder Marine erhältlich, jeweils mit einer blauen, roten oder burgunderfarbenen Sohle. Kostenpunkt: 85 Euro.



Vans x Nintendo. Super Mario, Donkey Kong und Prinzessin Peach sind in der Gamer-Szene absolute Evergreens. Vans widmet den animierten Figuren von Nintendo nun eine eigene Kollektion. Der Schnürschuh „Authentic“ etwa kommt in vier verschiedenen Prints, das Slip-on-Modell ist mit Zitaten und Grafiken aus „The Legend of Zelda“ verziert. Besonderer Clou: Der „Game Over“-Aufdruck auf der Schuhsohle. Neben Footwear gibt es in der Kollektion außerdem Bekleidung und Accessoires.

Eine umfangreiche Preview zum Sommer 2017 im Schuhmarkt mit den wichtigsten Looks, Marken, Themen und Stimmen finden Sie in der TW 29 vom 21. Juli 2016. Die digitale Ausgabe steht bereits am 20. Juli 2016 ab 18 Uhr als Download im iTunes-Store zur Verfügung.