Sichten, werten, entscheiden – die Einkaufsrunde der DOB nimmt Formen an. Es gibt viele gute Modethemen. Die Einkäufer glauben für Sommer 2013 an die Kraft der Farbe, an Drucke und Metallics. Neue Hosen-Themen. Moderne Blazer. Blusen-Shirts. Viel Seide. Sie wollen es weiterhin lässig, aber stimmig. Gut inszenierte, spannende Bilder. Inklusive Schuhe und Taschen. So könnte es gehen – die Stylingvorschläge:

MIT CHARME. Der Handel schätzt die gepflegtere Seite der Mode. Er braucht die sanften Farben: Offwhite, Nude, Sorbet. Er glaubt an das Kleid – noch einmal mehr. An seidige Shirts und neue Blazer. Spitze ist hier das Deko-Element, weil feminin und weniger platt als Pailletten.



MIT KRAFT. Farbe bleibt Motor des Geschehens, gestärkt durch Prints. Der Einkauf baut auf Pastelle, während er Neons eher punktuell setzt. Tücherdrucke sind Everybody’s Darling. Grafics und Minimaldessins machen Blumenmustern starke Konkurrenz.



MIT ENTSPANNUNG. Es muss lässig bleiben, fordert der Handel. Casual ist fraglos, die Hose bleibt Basis. Gerne verkürzt, teils richtig kurz. Lederjacken mit Biker- und Blouson-Touch brechen die Looks auf. Lockere Formen, sanftes Layering, milde Farben - das wird der neue Alltag.



MIT ZUKUNFT. Der Einkauf sucht Highlights. Dazu nutzt er scharfe Sportswear, etwas Rockiges. Neopren-Jacken. Overalls und Hosen aus High Tech-Jerseys. Lederteile mit Hochglanz-Zippern. Schwarz/Weiß-Kontraste, Metallics und Coatings. Dieser Glanz setzt neue Lichtpunkte.



MIT DENIM. Ohne großes Aufsehen bleibt der Handel seinen Basics treu. Dazu zählt auch Denim. Der sich bunt zeigt: Röhren wirken neu dank Coloured Denim oder innovativer Färbungen. Auch Jeanshemd und (mehr noch) Jeansjacken gewinnen an Sympathien.