Herbst 2013. Die Orderrunde läuft jetzt auf Hochtouren. Im Großen und Ganzen stehen die Looks. Das Kleid bleibt, Skinnys sind gesetzt, der Pencil-Skirt wird angetestet. Boxy-Pulli und Zipperjacke gehören unbedingt dazu. Die Silhouette: Oben voluminös, unten schmal. Jetzt geht es an die Details. Was passt dazu? Wie hoch darf der Schuh sein? Wie groß die Tasche? Und welches Maß an Dekoration ist in Ordnung – wenn die Bekleidung schon geschmückt ist? Die wichtigsten Looks. Und wie sie mit den passenden Begleitern rund werden.

Outfit Cambio, Schuh Gerry Weber, Geldbörsen Nurage (oben) und Tosca Blu (unten)
Outfit Cambio, Schuh Gerry Weber, Geldbörsen Nurage (oben) und Tosca Blu (unten)
PRUNK & PROTZ. Pelz ist begehrter denn je. Die Jacquardhose ein Muss für modische Sortimente. Genauso das Top mit Metallisé-Oberfläche. Diese Effekte gibt es auch bei Schuhen und Taschen. Die modische Spitze wagt Muster zu Muster, Glanz zu Glanz. Kommerzieller: nur eines davon im sonst ruhigen Outfit.



Outfit Set, Tasche Picard, Beutel Bree, Gürtel Hüftgold
Outfit Set, Tasche Picard, Beutel Bree, Gürtel Hüftgold
PURISTISCH & CLEAN. Bleistiftrock und Boxy-Pulli sind das neue Traum-Duo. Abgeräumt, doch keineswegs langweilig. Gleiches gilt für ihre Begleiter: Geradlinige Formen, monochrome Farbwelten leben von regelmäßigen Mustern und akkuraten Akzenten. Kühles Silber statt warmes Gold. Ecken und Kanten sind erwünscht: sichtbare Nähte, Faltungen, selbst Zickzack-Saum.



Outfit Selcted Femme, Pumps Guess, Handschuhe Roeckl, Stiefelette Kennel + Schmenger
Outfit Selcted Femme, Pumps Guess, Handschuhe Roeckl, Stiefelette Kennel + Schmenger
FARBE SATT. Ochsenblut, Burgund, Purple – diesen Farben vertraut der Handel. Wer dazu Mode stellen will, ordert Smaragd, Petrol und Royalblau. In den vorangegangenen Saisons war Farbe der Motor schlechthin. Darauf bauen Einkäufer weiterhin. Geschätzt werden die neue Nuancen, die statt Bordeaux Oxblood, statt Lila Purple heißen und oftmals einen Schwarzanteil mitbringen, der sie modern macht. Die Farbtiefe, die Wolle und Samt in der Bekleidung erzeugen, schafft Veloursleder bei Schuhen und Taschen. Polierte Oberflächen, wie man sie von Lack- und Brushleder kennt, setzen glänzende Kontraste. Denn zusammen sind sie stärker: Oxblood-Mantel zu Petrol-Tasche, Smaragd-Bluse zu Purple-Pumps.



Outfit Diesel Black Gold, Clutch Guess, Tasche Abro, Schuhe Belmondo
Outfit Diesel Black Gold, Clutch Guess, Tasche Abro, Schuhe Belmondo
VON ROCKIG BIS GOTHIC. Schwarz feiert ein fulminantes Comeback. Ob als Lederrock, beschichtete Röhre oder Bikerjacket. Nieten gehören dazu – aber nicht wahllos. Mit Schuhen, Taschen und Gürteln werden sie zum variablen Element. Mehr noch: zielgruppenübergreifend. Weil sie so individuell zu dosieren sind. Die modische Spitze wagt sich darüber hinaus vorsichtig an Fransen.