Wie ticken eigentlich die Konsumenten, wenn es um eine der umsatzstärksten Produktgruppen des Menswear-Business geht – um Hemden? Was ist ihnen wirklich wichtig, worauf achten sie, wo kaufen sie ein? Und welche Rolle spielt dabei der Preis? Mit diesen Fragen hat sich die TW in einer repräsentativen Konsumenten- Studie beschäftigt.

DAS SIND DIE TOP 5 IN DEN WICHTIGSTEN KATEGORIEN:

Seidensticker
Seidensticker
Hemdentypen:
Welche Hemden-Typen Männer zumindest gelegentlich tragen:
1. Klassisches Businesshemd (57%)
2. Karo-Hemd (56%)
3. Druckhemd (45%)
4. Streifen-Freizeithemd (42%)
5. Modisches Businesshemd (41%)

Boss
Boss
Marken:
Anteil Männer, für die folgende Marken beim Hemdenkauf in die engere Wahl kämen:

1. Boss (47%)
2. Esprit (43%)
3. S.Oliver (39%)
4. Tom Tailor (38%)
5. Calvin Klein (32%)

Einkaufsstätten:
Anteil Männer, die in den folgenden Einkaufsstätten normalerweise ihre Hemden kaufen:

1. Bekleidungsfilialist, der nur eigene Labels führt (51%)
2. Kauf-/Warenhaus (48%)
2. Großes Bekleidungshaus mit verschiedenen Marken (48%)
4. Online-Shop/Versender (35%)
5. Store einer Modemarke (33%)

Kaufkriterien:
Anteil Männer, denen beim Kauf von Hemden die folgenden Leistungen besonders wichtig sind:

1. Preis-Leistungs-Verhältnis (56%)
2. Qualität und Verarbeitung (49%)
3. bügelfrei/bügelleicht (45%)
4. 100% Baumwolle (34%)
5. ist zeitlos (28%)

Eterna
Eterna
Größe:
Welche Kragenweite Männer normalerweise haben:

1. 42 (22%)
2. 40 (16%)
3. 43 (11%)
4. 41 (10%)
5. 38, 39, 44 (jeweils 8%)



Zur Studie:
Erhebungszeitraum: April 2016
Art der Erhebung: Bundesweite repräsentative Online-Befragung
Das Befragtensample: 1.006 Männer
Feldarbeit und Auswertung: respondi AG, Köln
Gesamtleitung: Marketing TextilWirtschaft