Es gibt keine Zweifel: Der Sommer wird easy und leicht. Die internationalen Menswear-Designer zeichnen ein aktives aber immer auch entspanntes Bild. Starke Signale kommen aus Mailand, Florenz, Paris und Berlin. Allen voran in der klassischen Konfektion müssen die Qualitäten luftig und leicht sein. Crispe Longsleeve-Polos werden zu federleichten Baumwoll-Anzügen kombiniert, Papertouch-Mäntel über offenen Hemden getragen. Die Spitze des Lightweight-Booms zeigt sich über Mesh-Qualitäten bei Shirts, Shorts und sogar Bomber- und Lederjacken. Im krassen Kontrast dazu stehen teils glänzende Fluo-Styles. Neon-Töne leuchten an Schuhen, Taschen oder allover. Nicht weniger expressiv zeigt sich das Print-Portfolio. Von Ethno-Styles in gebrannten Farben über digitale Pixel-Interpretationen, auf Strick, Shirts, sogar Suits, reicht die Palette. Für die nötige Portion Ruhe inmitten dieser Looks sorgen zwei weitere wichtige Aufsteiger: Monochrom-Looks. In reinem Weiß oder intensivem Schwarz. Let the Games begin.