Kurz und gut: Der Ankle-Boot bleibt ein Umsatzbringer. Das zeichnet sich nach den ersten Abverkäufen der Herbstware bereits ab. Die Modellvielfalt ist riesig, von derben Bikerboots und rustikaleren Modellen mit dickerer Sohle bis hin zur spitzen, hohen Stiefelette. Bei Schütte in Oldenburg etwa mussten erste Bikertypen sogar schon nachgezogen werden, wie Klaus Schütte von Schütte Schuhe berichtet.

Neben derberen Modellen greifen die Kundinnen aber auch schon gerne zu pointierten, spitzen Ankle-Boots, heißt es bei Prego in Köln. Zur Einstimmung auf den Herbst funktionieren unter anderem gedeckte Camel- und Taupe-Töne. Doch die Farbe zum Herbst schlechthin wird Schwarz, ist nicht nur Klaus Schütte überzeugt: „Schwarz ist Mode“.