Für den Handel ist die Chino eine sichere Bank. Erst recht im Sommer. Denn dann kommt sie in leichten Qualitäten und kann zu High Heels, Pumps, Sneakern, Ballerinen und Sandaletten getragen werden. Bleibt also alles beim Alten?

Closed
Closed


„Ich bleibe der Chino im Sommer treu“, sagt Matthias Kozera von Mazzu Mazzu in Friedberg. „Der Look wird oben wieder schmaler und das kommt der Chino zugute“, so Kozera weiter. Bianca Linhart von Engelhorn Trendhouse in Mannheim glaubt zwar auch an die Chino „besonders in Farben“, aber zum Sommer geht der Trend zur Röhre und den Skinny-Formen, glaubt Linhart.

Es sieht gut aus für die Chino

Der Chino im Sommer treu bleibt auch Angela Salzmesser von Erlebe Wigner in Zirndorf: „Für die Chino kann man eine gute Prognose abgeben. Sie wird zum Sommer hin noch knalliger in den Farben werden. Die Frauen mögen es lässig und weiter, keine andere Hose verkörpert diesen Look.“

Farbe, Farbe, Farbe

Auch bei Beutin in Bochum glaubt man an Farbe. Carsten Walberg:„Wir setzen immer noch auf die farbigen Chinos, der breite Markt wird darauf ja erst jetzt aufmerksam. In der DOB bieten wir Chinos von Angels und Mac an. Michael Lorenz, Geschäftsführer von Finkenbeiner in Nagold hat sich für Frühjahr/Sommer bereits mit er Krempelhose eingedeckt: „Wir haben für alle Bereiche Chinos rangeholt. Von Opus, Comma, Ralph Lauren, Marc O’Polo, Gardeur und Gant. Farbe stufen wir als das wichtigste Thema bei der Chino ein. Ob Rot, Blau, Grün oder Gelb.“