Zwei Wege zum Bon. Die Frühjahrs-Saison ist in vollem Gange. Punktuelle Hitze-Wellen machen es dem Handel nicht gerade einfach. In den vergangenen Wochen haben sich dennoch zwei starke Strömungen herauskristallisiert, die das Männerschuh-Business dominieren. Unangefochten an der Spitze der Freizeit-Schuhe steht der Sneaker. Zu Alternativen wie Bootsschuh, Desert Boot und Co greifen derzeit fast nur die Liebhaber. Wenn es um Mengenfähigkeit geht, müssen Sport-Inspirationen her. Insbesondere Material-Innovationen wie Running-Böden oder Knit-Uppers sorgen dabei für neue Impulse. Die Klassiker-Farbei Weiß ist dabei aus den Sortimenten — und Warenkörben — nicht wegzudenken.




Angetrieben von Familien-, Abschlussfeiern und festiven Anlässen unterschiedlichster Art zeigt sich das Geschäft mit klassischem Schuhwerk. Allzu gediegen darf es dabei für die männlichen Kunden jedoch schon lange nicht mehr sein. Vielmehr sind Alltagstauglichkeit und Sportivität auch hier wichtige Faktoren. Vor allem Komfort ist als Argument nicht zu unterschätzen. Fashion- und Schuhhändler berichten derzeit vor allem von erfolgreichen Abverkäufen im Office-Segment, wenn sie den Kunden flexible, leichte und detailreiche Schnürer anbieten können. Der Übergang zum Sneaker wird dabei immer fließender.



Die komplette Analyse zu den Topsellern der Saison im Schuhmarkt lesen Sie in der kommenden TW22 am Mittwoch, 1. Juni, ab 18 Uhr im iTunes-Store und am Donnerstag, 2. Juni, in der gedruckten Ausgabe.