Im Sommer setzen Mützenträger modisch Signale. Jetzt setzen sie auf die Funktion dieser Accessoires. Frauen greifen derzeit am liebsten zu Bommelmützen. Im E-Shop von Lodenfrey sind viele Modelle bereits ausverkauft. Wie die von Regina für 149 bis 199 Euro im VK. Elke Riehl, Bereichsleiterin Einkauf, ergänzt: „Daneben funktioniert Warm-Me sehr gut.“ Auch im Engelhorn Trendhouse, Mannheim, berichtet Bereichsleiter Özer Ünsal: „Die Mützen mit Pelzbommel von Gipsy für 29 Euro VK drehen sich hervorragend– sie sind schon zu über 90% abverkauft. Und in der Bailly Diehl-Filiale in Neu-Isenburg schwärmt Einkäuferin Eva Metzler: „Mützen für Frauen nehmen deutlich an Fahrt auf – ob Beanie oder Bommelmütze, ob mit Norweger- oder Zopfmuster.“

Männer greifen ebenfalls verstärkt zur Mütze, wenn es ihnen kalt um die Ohren wird. Ihr Favorit: Die Beanie. „Die Modelle von Carhartt zu Preisen ab 18,99 Euro sind bei uns ein Selbstläufer“, sagt Agathe Swolana von Railslide in Darmstadt. Auch Ali Ghiassi vom Online-Anbieter Backyard aus Hamburg hat seine Freude an den sportiven Strickmützen, die in England als Vorläufer der Baseballcap gelten: „Neben Carhartt verkaufen wir momentan auch sehr gut die Beanies von Barts. Preislich liegen wir bei beiden Marken zwischen 18 und 35 Euro.“