Das Thermometer steigt, die Preise fallen. Für viele Männer ist das die perfekte Kombination, um jetzt noch einmal kräftig an den Tischen mit reduzierter Sommerware zuzugreifen. Dem Handel kommt dies nicht ungelegen, um sich vor dem Saisonwechsel von überschüssiger Ware zu trennen.

„Kurze Hosen wie Cargo-Modelle und Chino-Styles sind derzeit der Renner beim Einkauf für die Ferien und den Urlaub“, sagt Birgit Reineke von Mann & Mode in Nordhorn. „Dazu gehören definitiv knielange Cargos von New Zealand Auckland. Aber auch die etwas kürzeren Chino-Typen von Boss in Weiß, Blau und Beige sind schon so gut wie ausverkauft.“ Modische, knapp über dem Knie endende Chino-Modelle gehören auch bei Fleischmann in Göttingen zu den Topsellern, wie Geschäftsführer Karl-Ludwig Bischoff erzählt. Beliebt seien sie vor allem von Herstellern wie Gant oder Tommy Hilfiger zwischen 79 und 89 Euro. „Besonders gut funktionieren dezente Farben, wie helles Grün und gewaschenes Orange“, sagt Bischoff. Modelle mit Karos oder zu kräftigen Farben hätten sich hingegen schwer getan.

„Das anhaltende warme Wetter kommt uns zum Abschluss der Saison sehr entgegen“, freut sich auch Bruno Röttele von Röttele in Schwäbisch Gmünd. Der Bedarf an kurzen Hosen sei bei vielen Männern erst jetzt so richtig geweckt. „Wir hoffen, dass es noch ein paar Wochen so weiter geht, damit wir uns vor dem Herbst von möglichst viel Sommerware trennen können.“ Auch bei Röttele sind kurze Cargos und Chinos bei den Männern sehr erfolgreich. „Längere Modelle, wie Dreiviertel-Hosen, verkaufen wir nur wenige“, sagt er. „Modisch informierte Männer mögen die richtig kurzen Varianten.“ Dazu gehörten etwa die Chino-Modelle von Scotch & Soda und Mc Neal, in Farben wie Gelb, Orange, Aqua oder Rot. „Männer, die es dezenter und praktischer mögen, greifen gerne zu knielangen Cargo-Shorts mit sportiven Stauraumtaschen an den Seiten“, sagt Röttele. „Diese Modelle laufen vor allem von Herstellern wie S.Oliver oder Bugatti sehr erfolgreich. In Beige, Marine und Schlammfarben zum Preis von 39, 49 und 59 Euro.“