Karo-Kooperation. Burberry bringt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft noch eine neue Kapsel auf den Markt. Sie ist zusammen mit dem Musiker, Schauspieler und Model Kris Wu entstanden. Die Linie umfasst 17 Produkte, darunter einen Trenchcoat, der Wus Tätowierungen stilistisch aufgreift sowie ein Rucksack, auf dem Songzeilen des Influencers eingestickt sind.

„Kris ist ein unglaublich inspirierender Künstler″, sagt der scheidende Burberry-Kreativchef Christopher Bailey. „Mit ihm zusammenzuarbeiten hat es uns ermöglicht, die traditionellen Grenzen, die Kooperationen oft mit sich bringen, zu sprengen.″ Und weiter: „Er ist ein einzigartiges Talent seiner Generation, es ist ein großes Privileg und eine große Freude, mit ihm zusammenzuarbeiten.″

„I’m Burberry made / High fashion ain’t cheat / Draped down to my feet“

Kris Wu
Kris Wu hat sich nicht nur modisch eingebracht, sondern die Kooperation zum Anlass genommen, einen Song zu schreiben. Der Hip Hop-Track „B.M.″ soll seine Erfahrungen mit dem Modehaus reflektieren. Darin enthalten sind Songzeilen wie „Yea i’m tailor made Burberry made” und auch „I’m Burberry made / High fashion ain’t cheat / Draped down to my feet”.
Mehr zu Burberry
Unternehmen

Burberry will sich stärker auf Luxus fokussieren

Burberry
Unternehmen

Christopher Bailey verlässt Burberry

Bailey
Nachhaltigkeit

Burberry: Gründungsmitglied des Business Against Slavery Forums

In Großbritannien fand im Oktober erstmalig das Business Against Slavery Forum statt. Aus der britischen Modebranche setzt Burberry als Gründungsmitglied der Wirtschaftsinitiave ein Zeichen gegen moderne Sklaverei.