Die Kooperations-Welle rollt. Marken wollen sich so neuen Drive holen, größere Zielgruppen ansprechen. Vor allem Schuhe und Accessoires werden immer wieder mit neuen Design-Ideen versehen. Aber nicht nur. Auch Wäsche-, Denim- und Sportswear-Labels holen sich kreativen Input.

Balmain X Victoria's Secret

Bisher gibt es nicht viel mehr als ein kurzes Teaser-Video auf Instagram. Aber klar ist, dass es eine Kollaborations-Kollektion des Balmain-Designers Olivier Rousteing mit der Wäschemarke Victoria's Secret geben wird. Präsentiert werden soll sie am 28. November im Rahmen einer Show des Wäschelabels in Schanghai, am Tag darauf soll sie direkt zu kaufen sein. „Ich bin so stolz, heute verkünden zu können, dass meine BalmainArmy bald auch die AngelsArmy wird″, postet Rousteign auf seinem eigenen Instagram-Account zu einem Foto, das ihn mit dem Victoria's Secret-Model Sara Sampaio zeigt.

Crocs X Balenciaga

Die US-Schuhmarke Crocs setzt ihre Designer-Kooperationen fort. Für Aufmerksamkeit sorgen die Schuhmodelle, die Balenciaga bei der Pariser Fashion Week über den Laufsteg schickte. Die zum Kering-Konzern gehörende Luxus-Marke stellte den selbst designten „Schaum“-Schuh vor – eine zehn Zentimeter hohe Plateauversion des typischen Crocs-Clogs. Für Crocs sei  das ein weiterer Schritt, bekannte Schuh-Styles im High-Fashion-Segment zu platzieren, heißt es aus dem Unternehmen. Im September erst hatte der Designer Christopher Kane eine limitierte Kollektion für den Croslite-Spezialisten gestaltet und zur London Fashion Week präsentiert. „Als Balenciaga uns ansprach, waren wir fasziniert von der Möglichkeit, das Potenzial unseres Designs auszuschöpfen, um zu sehen, was wir zusammen kreieren können“, so Michelle Poole, Senior Vice President of Global Product & Marketing bei Crocs. „Es hat uns viel Spaß gemacht mit Balenciaga zu arbeiten. Außerdem hat uns die Zusammenarbeit erneut gezeigt, welche Relevanz unser ikonischer Clog in der Modewelt besitzt. Gleichzeitig profitieren wir von der Aufregung und der Energie, die unerwartete Kollaborationen mit sich bringen.“ Der „Schaum“-Schuh wird ab Frühjahr 2018 ausschließlich in Balenciaga-Stores und online erhältlich sein.

Stone Island X Supreme

Sie haben es wieder getan. Die Hype-Marke aus New York und das italienische Sportswear-Label Stone Island haben eine gemeinsame Kollektion herausgebracht. Herausgekommen sind progressive Streetwear-Styles, jedoch nicht nur mit typischen Urbanwear-Ideen wie dem Einsatz von Logos und Farbflächen. Auf voluminösen Daunenjacken (VK 848 Euro) kommen zum Beispiel auch großflächig Blumenprints zum Einsatz. Deutlich cleaner wiederum zeigen sich Nylon-Windbreaker in Blau oder Knallgelb sowie Baumwoll-Hoodies (VK 288 Euro). Reflektoren an den Ärmeln und das typische Kompass-Logo auf der Brust sind Details, die diese Styles von regulären Produkten der Linie abheben. Unterdessen wurde ein weiteres Supreme-Engagement bekannt: Die Carlyle Group hat sich eine Minderheitsbeteiligung an dem Newe Yorker Hype-Label gesichert.

Ash X Filip Pagowski

Die limitierte Edition des Sneaker-Labels Ash für Frauen und Männer wurde von dem polnischen Grafikkünstler Filip Pagowski designt, der für seine herzförmigen biometrischen Formen und skurrilen Illustrationen bekannt ist und seit 1999 immer wieder für das japanische Modehaus Comme des Garçons arbeitet. Er war derjenige, der das legendäre Play-Logo entwickelte, das Comme des Garçons heute auszeichnet. Als Illustrator war Pagowski aber auch schon für die New York Times, den New Yorker und Le Monde tätig. Auch das Album-Cover „Views“ von Sänger Drake hat er entworfen. Für Ash kreierte er zwei unterschiedliche Designs: einen etwas jüngeren Flammen-Print sowie ein zweites, eher grafisches Tweed-Dessin. Auch die Schuhkartons für die Modelle gehen auf Pagowskis Kappe. Die Schuhe kosten 199 Euro im VK und sollen zu einem späteren Zeitpunkt um T-Shirts, Socken, Taschen und Portemonnaies ergänzt werden. „Ash ist eine Marke, die für Kreativität steht. Die Kollaboration mit Filip Pagowski ist eine großartige Möglichkeit, einige der bekanntesten Elemente der Marke zu feiern und Ash somit die Ausweitung in neue Territorien zu ermöglichen“, kommentiert Ash-Mitbegründer und Creative Director Patrick Ithier die Zusammenarbeit.

Levis und 50 Influencer

Die Denim-Marke hat zum 50. Geburtstag des Trucker Jackets ein Fest gefeiert. Im Mittelpunkt davon: die Jacke selbst und 50 Popstars und Influencer mit ihren eigens individualisierten Modellen. Darunter Stars und Promis wie Chance the Rapper, Solange Knowles, Snoop Dogg, der Off-White-Designer Virgil Abloh und Justin Timberlake. Aus Deutschland waren Lala Berlin-Designerin Leyla Piedayesh sowie Bloggerin und Model Caro Daur auf der Party in LA.
Noch mehr Kooperations-News
Künstler-Kooperation

Gucci startet Kapsel-Kollektion mit Künstlerin „Unskilled Worker“

Gucci Helen Downie
Kooperation

Aldi Süd macht Yoga mit Ursula Karven

Ursula Karven
Kooperation

Puma pusht Womenswear mit Selena Gomez

Selena Gomez
Kooperation

Barbour und Wood Wood mit Menswear-Kapsel

WW Barbour