Leicht, hell und vor allem in Grauschattierungen. So erneuert sich das klassische Tailoring für Sommer 2019. Schattenwirkungen sind der Schlüssel für diese neuen Looks. Im Farbton Grau wirkt nichts starr und fest, sondern je nach Lichteinfall kommen transparente, wolkige Bilder auf.

Wer hier an klassische Nadelstreifen und feine Wolle denkt, entdeckt nur einen Teil des Themas. Modern und zeitgemäß sind leichte Leinentypen, die exakte Schultern und Revers zeigen, obwohl das Material eine lebendige Struktur aufweist. Stark sind auch cleane Looks, die über kleine technische Details den Eyecatcher erhalten.

Klassische Karos gehen in eine weitere Saison. Die Buntgewebe zeigen sich extrem leicht und teils sogar recht offen gewebt. Glenchecks präsentiert etwa Kivanc mit transparenten Partien. Woolmark Company verweist im Trend Lab auf leichte Flanelle und Prince of Wales-Checks, die dandyhaft daher kommen. Vintage-Feeling inklusive.

Die Zutaten-Industrie hat eine Menge neuer Aufbügel-Techniken und Prints zu bieten. Auch feine Techno-Kordelzüge und farbige Knöpfe beleben die Anzug- und Sakkowelt. Eine weitere Facette für den modernen Mann kann fließende Eleganz in Masche sein. Frisch wirkende Shirts und Sweats, die cool daher kommen und keinerlei Street-Aspekt nach vorne schieben, sind hier ein gutes Beispiel.