Wöhrl: Was bisher geschah

Die Rudolf Wöhrl AG hatte sich im September 2016 - noch unter Eigentümerschaft des Familienzweiges Gerhard Wöhrl - unter den Schutzschirm des Insolvenzrechtes begeben und im Dezember das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung begonnen. Ende Januar dieses Jahres dann entschieden die Gläubiger, Christian Greiner und seinem Konsortium die Exklusivität für die weiteren Verkaufsverhandlungen zuzusichern. Die Konkurrenz-Angebote von Modepark Röther sowie jenes von Peter Graf, Eigentümer der österreichischen Kette Kleider Bauer, hatten das Nachsehen.

Graf - selbst Gläubiger der Wöhrl-Anleihe - hatte Ende April, wenige Tage vor der endgültigen Entscheidung am vergangenen Mittwoch, sein Angebot nach eigenen Angaben noch einmal verbessert, kam aber in den Gläubigerversammlungen nicht zum Zug. Im Vorfeld war eine Versammlung der Gläubiger der 30 Mill. Euro schweren Wöhrl -Anleihe sehr kurzfristig wegen erwarteter zu geringer Beteiligung abgesagt worden.
Christian Greiner
Christian Greiner ©: Wöhrl
Greiner hat nicht die gesamte Rudolf Wöhrl AG übernommen, sondern in einem sogenannten Asset Deal nur wesentliche operative Bereiche. Hintergrund ist ein aktueller Spruch des Bundesfinanzhofes (BFH), nach dem Summen, auf die Gläubiger während eines Insolvenzverfahrens verzichten, besteuert werden können. Mit dem Asset Deal werden solche Sanierungsgewinne vermieden. Das Konsortium Greiner war erst im Laufe des Verfahrens von der Komplettübernahme auf diese Version umgeschwenkt.

Der Kaufvertrag zur Übertragung des Geschäftsbetriebs der Rudolf Wöhrl AG auf eine mittelbar vom Investor Christian Greiner gehaltene Gesellschaft wurde am 28. April vollzogen und zum 1. Mai wirksam. Damit wird der Unternehmensmitteilung zufolge nun der Geschäftsbetrieb der Nürnberger Wöhrl Unternehmensgruppe von der R. Wöhrl Holding GmbH geführt, die zu 100% im Besitz einer Beteiligungsgesellschaft von Greiner steht. Die Rudolf Wöhrl AG wird umfirmiert in „RW Abwicklungs AG”, die auch die Restaktivitäten abwickeln und die Quotenzahlung an die Gläubiger vornehmen wird.