logo
TextilWirtschaft 49 vom 06.12.2012 Seite 038

Business Panorama Industrie

Triumph baut Amerika-Geschäft aus

Mehrheit an Dessous-Händlern in den USA und Mexiko übernommen


Triumph International engagiert sich in den USA und Mexiko. Der Schweizer Wäsche-Konzern hat dafür Mehrheitsbeteiligungen an dem New Yorker Luxus-Dessous-Händler Journelle sowie an Vicky Form SA de CV in Mexiko-City übernommen. Journelle betreibt drei Multilabel-Geschäfte in Manhattan und einen Online-Store. Vicky Form, unter diesem Namen firmieren die Geschäfte, ist mit 325 Filialen der führende Einzelhändler für Damen-Dessous und Shapewear in Mexiko. Das Unternehmen, das ausschließlich in Mexiko fertigt, beschäftigt 1870 Mitarbeiter. „Gemeinsam sind Triumph, Vicky Form und Journelle hervorragend aufgestellt, um ihr Geschäftsvolumen in Amerika zu erweitern“, so Markus Spiesshofer, geschäftsführender Gesellschafter bei Triumph. Mit diesen „starken Partnern“ soll sowohl das Online-Business als auch das stationäre Geschäft ausgebaut werden.

Triumph International ist einer der weltweit größten Hersteller von Dessous, Wäsche und Shapewear. Mit der Schweizer Marke Beldona und der chilenischen Marke Coty’s werden bereits zwei Einzelhandelskonzepte betrieben. 2011 setzte der Konzern 2 Mrd. Schweizer Franken (rund 1,6 Mrd. Euro) um.

SP

Autor

  • Spieler, Sabine

Länder

  • Mexiko
  • Mexiko-City
  • New York
  • Schweiz
  • USA

Unternehmen/Institution

  • Beldona
  • Coty's
  • Journelle
  • Triumph International
  • Vicky Form

Schlagworte

  • Damenbekleidung
  • Fachhandel
  • Luxus
  • Mergers & Acquisitions
  • Outletanzahl
  • Umsätze und Ergebniszahlen
  • Wäsche und Nachtwäsche
 Drucken