Zehn Wochen, fünfzig Läden: umgebaut, erweitert, komplett neu eröffnet. Und das ist nur eine Auswahl. Mangelnde Investitionsfreude kann man dem Modehandel in diesem Herbst wahrlich nicht vorwerfen. Die TextilWirtschaft hat die Eröffnungsrunde mit der mittlerweile etablierten Rubrik Store des Tages begleitet und täglich ein sehenswertes Projekt vorgestellt. Was unsere Leser besonders interessiert hat, ist keine Frage der Größe oder des Sortiments. Denn die meistgelesenen Artikel zum Store des Tages sind so heterogen, wie die Modebranche selbst. Dustmann: ein großes Investment und Tradig-up am eher unbekannten Standort Dortmund Hombruch. Zumnorde: eine Institution in Sachen Schuhe, die weit über den Standort Münster hinaus bekannt ist. Massimo Dutti: Flagship des spitzen Inditex-Konzepts mit digitalen Gadgets. Donna: der Luxus-Anbieter in Hannover, der aus der Not eine Tugend gemacht hat. Murkudis: Concept Store mit sanftem Relaunch. Das sind die Top 5 der TWonline-Leser.

Dustmann in Dortmund

18 Monate wurde das Warenhaus, das das Ladenbauunternehmen Dula neben seiner Firmenzentrale betreibt, komplett umgebaut und erweitert. Ursprünglich hatte Dustmann in Dortmund Hombruch eigentlich nur eine energetische Sanierung geplant. Am Ende wurde das Gebäude um drei Stockwerke erweitert. Der Dustmann Store gewann rund 1000m² Fläche bzw. eine gesamte neue Etage hinzu. Hauptprämisse bei der Neugestaltung des Dustmann-Hauses war für Architekt Alexander Siassi Zeitlosigkeit. Wichtig war zudem Transparenz: Große bodentiefe Fenster, die künftig nicht länger abgehängt werden, sondern den Blick auf das Innere freigeben. Im Sortiment wurde ein deutliches Trading-up betrieben.

Zumnorde in Münster

Prinzipalmarkt 34. In Münster gibt es wohl keinen Postboten, keinen Kurier und erst recht keinen Schuhliebhaber, der diese Adresse nicht kennt. Immerhin seit 1911 hat hier das Stammhaus der Schuhhandelsdynastie Zumnorde seinen Sitz. Im September ist das Flaggschiff nach aufwändiger, achtmonatiger Umbauphase bei laufendem Betrieb neu eröffnet worden. Es ist ein Store für die Zukunft, der stationäres und digitales Business wegweisend miteinander verknüpft, ungewöhnlich vorwärtsgerichtet für einen eigentlich traditionellen Schuhhändler.
Bitte Eintreten
Alles zu den internationalen Top-Eröffnungen der Saison lesen Sie hier direkt im E-Paper.
Rund 3,5 Mio. Euro hat sich die Familie, die mittlerweile in fünfter Generation agiert, das kosten lassen. Gut zwei Jahre hat sie im Vorfeld recherchiert, war sie zu Inspiration und Recherchezwecken weltweit in Metropolen unterwegs. „Das gerade fertiggestellte Geschäft steht für 'tradition meets digitalization' par excellence: kosmopolitische Eleganz, gepaart mit interaktiven Touch Screens, digitalen Gadgets und einem perfekten Zusammenspiel von Off- und Online“, legt Thomas Zumnorde dar.

Massimo Dutti in München

Der zur spanischen Inditex-Gruppe (u.a. Zara) gehörende Filialist Massimo Dutti hat sein Münchner Flaggschiff nach Umbau und Erweiterung neu eröffnet. Das Geschäft in der Theatinerstraße ist mit 900 Verkaufsfläche auf zwei Ebenen nahezu doppelt so groß wie zuvor. Extra für den Münchner Store kooperiert Massimo Dutti mit dem belgischen Blumenkünstler Thierry Boutemy, der eine botanische Installation in Herbstfarben aus Apfelbaumzweigen und Beeren entworfen hat. Erstmals überhaupt holen sich die Spanier eine andere, wenn auch branchenfremde Marke ins Haus. Eine kleine Fläche in dem Geschäft wird von dem deutschen Buchverlag Taschen bespielt. Massimo Dutti setzt in puncto Einkaufserlebnis auf einen Mix aus persönlicher Beratung und innovationer Technologie. Zum Einsatz kommt unter anderem ein so genannter Magic Mirror, mit dem die Kunden interagieren können.

Donna in Hannover

„Aus drei wird eins!“ So überschreibt Luxushändlerin Mirela Stanoiu die Einladung zur Wiedereröffnung ihres Donna-Stores in Hannover. Ausschlag für den neuen Laden gab eine drastische Mietpreiserhöhung, die Unternehmerin Mirela Stanoiu letztlich dazu bewegt hat, ihren ursprünglichen Donna-Store zu schließen und künftig die drei Formate Donna, Emma und das Shoehouse unter einem Dach mit dem Titel Donna zu vereinen. Sie macht aus der Not eine Tugend: Im ehemaligen Emma-Store nimmt sie einen Teil der Lagerfläche hinzu und verbindet die Highlights aus den ehemals zwei Sortimenten zu einem neuen spannungsreichen Mix. Insgesamt rund 500m² Fläche wurden komplett umgestaltet, wirken aufgrund der Architektur großzügig und modern. Luftige Lamellen trennen den Kabinenbereich ab, lassen allerdings genügend Blick auf die verspiegelten, raumhohen Kasetten-Türen der Umkleiden. Überhaupt erhält der Raum Größe und Tiefe durch raumhohe Spiegel, die immer wieder Wände zieren, oder Spiegelblöcke, die als Waren-Präsenter dienen.

Murkudis in Berlin

Mehr Licht. Die riesige Halle der ehemaligen Tagesspiegel-Druckerei wirkt großzügiger, luftiger und lichter. Das ist der erste Eindruck im neu gestalteten Concept-Store von Andreas Murkudis. Das Parkett wurde geschliffen, die dunkle Eiche ist jetzt natürlich gebleicht. Spiegel wurden umgehängt, lange Hängelampen von Bocci angebracht. Das Designduo Gonzalez Haase hat die Lichtanlage und das Hängesystem neu gestaltet. „Nach sieben Jahren war es Zeit für einen Relaunch. Das Geschäft leer zu sehen, ist immer noch ein großes Privileg für mich. Um diese Wirkung beizubehalten, haben wir einiges überarbeiten lassen“, sagt er. Der Berg, wie er den weißen Kastenbau in der Ladenmitte nennt, auf dem er ausgewählte Designobjekte, Geschirr, Schuhe, Accessoires präsentiert, steht jetzt wieder ganz frei, kommt besser zur Geltung. Rund herum sind Kleiderstangen, die meisten schlicht und weiß, viele exklusiv angefertigt für die einzelnen Marken. Ein paar Namen sind neu, darunter A Plan Application, A-Cold-Wall, Abhati Suisse, Harris Wharf, Iris von Arnim, Julia Jentzsch, Less Skincare, Marge Sherwood, Nanamica, Sage De Cret, Spencer Vladimir, Templa und The Loom.
Mehr Stores des Tages
Herbst 2018

Store des Tages: Our Legacy in Berlin

Our Legacy. Foto: Our Legacy
Store des Tages

Hallhuber in Berlin

Hallhuber
Store des Tages

Meierfashion in Ettenheim

Meierfashion
Store des Tages

Marcell von Berlin in Frankfurt

Store des Tages: Marcell von Berlin
Store des Tages

Reisenthel in München

Reisenthel