Hohe Zentralität und kein Leerstand in 1a-Lage. Die nordrhein-westfälische Kreisstadt Höxter (33.000 Einwohner) im Weserbergland profitiert vom Fahrrad-Tourismus, dem nahe gelegenen Unesco Weltkulturerbe Kloster Corvey und dem vielfältigen Einzelhandel. Platzhirsch vor Ort ist das inhabergeführte Mode- und Sporthaus Klingemann mit rund 7.000 m² Verkaufsfläche. In den vergangenen vier Monaten wurde das Haus bei laufendem Betrieb modernisiert. Jetzt erfolgte die offizielle Neueröffnung.

„Stillstand ist Rückschritt”, lautet das Motto der Händlerfamilie Klingemann, die seit 264 Jahren am Ort Handel betreibt. Nach großem Umbau 2010, einem Anbau im Jahr 2012 und der Modernisierung der Wäsche- und Heimtexabteilung im Jahr 2016 wurden in diesem Jahr alle anderen Abteilungen des Vollsortimentshauses modernisiert und neu strukturiert (Architektur: Blocher Partners, Stuttgart. Ladenbau: Kunze, Elmshorn. Licht: D&L Lichtplanung, Menden). Geplant war eigentlich nur die Renovierung der HAKA-Abteilung im 1. OG, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Jens Klingemann. Bei der Planung stellte sich jedoch schnell heraus, dass eine Neugestaltung der Sortimente in mehreren Abteilungen und letztlich eine komplette Modernisierung erforderlich ist.

Am auffälligsten sind die Veränderungen in der 1200 m² großen HAKA-Abteilung, die komplett erneuert wurde. Rund die Hälfte der Decken wurde verändert, das gesamte Licht auf LED umgestellt, der Boden erneuert. Zentraler Blickfang der Abteilung ist die Shirt-Bar. Senkrecht angebrachte Leisten aus Walnußholz bilden einen ruhigen, aber nicht langweiligen Hintergrund für die in der Mehrzahl liegend in Regalen präsentierten Businesshemden. Auf der linken Seite befinden sich die Hemden mit regulärer Passform, im weiteren Verlauf dazu passend Anzüge (u.a. Club of Gents, S.Oliver Black Label, Roy Robson). Rückwände mit dunkelgrünen Wandfliesen ergänzen in diesem Bereich den Look.  Auf der rechten Seite dagegen Hemden in schmaleren Passformen, Anzüge und Sakkos mit höherem Modegrad (u.a. Tiger of Sweden). Dazu Jeans (u.a. Diesel, Replay), Hemden von Desoto, Schuhe von Malvin&Hamilton, Gürtel. Eine kleine Ginbar, Mitnahmeartikel, Bücher etc. zeigen, dass dieser Bereich Kunden mit einem jüngeren Lebensgefühl anspricht. Durch den zementgrauen Fußboden ergibt sich ein reduzierter Look, der die effektvoll ausgeleuchtete Ware noch besser zur Geltung kommen lässt.

Komplett verändert wurde auch das Untergeschoss mit rund 900 m² Verkaufsfläche. Hier befindet sich die KOB sowie die AnZiehBar, in der es Mode für junge Mädchen gibt (u.a. Mavi, S.Oliver, Tom Tailor, Pieces, Only). Die schwarz gestrichene Decke im Unterschoss ist geöffnet, in der Kindermodeabteilung (u.a. Staccato, S. Oliver, Review, Jill&Mitch) kontrastieren dazu Elemente aus unbehandeltem Fichtenholz.


Mehr Stores des Tages:
Store des Tages

Oberpollinger in München

Oberpollinger in München
Store des Tages

Donna in Hannover

Donna
Store des Tages

Kennel&Schmenger in Frankfurt

Der neueste Kennel&Schmenger-Store in Frankfurt
Store-Expansion des Retailers

H. Lorenzo eröffnet neuen Menswear-Laden in L.A.

H. Lorenzo hat den ersten reinen Menswear-Store in L.A. eröffnet.
Store des Tages

Mymarini in Hamburg

Mymarini