Eigentlich planten Anna und Christoph Leins für ihr Modehaus in Nagold zunächst nur einen kleinen Umbau. Doch im Laufe der Planungen mit den Architekten von Atelier 522 entschied sich das Ehepaar, das zum 1. Januar dieses Jahr die Geschäftsführung von Annas Leins' Vater übernommen hat, doch zu einem Komplettumbau des dreistöckigen Modehauses (Ladenbau: Alfons Dillmann, Meckenbeuren; Licht D+L, Menden). Rückwände wurden herausgerissen, die Schaufenster geöffnet, eine neue Cafébar eingerichtet. Rund zwei Monate dauerte der Umbau des 700m² großen Ladens im laufenden Betrieb.

Der im Januar vollzogene Generationenwechsel – Anna und Christoph Leins führen das Haus in sechster Generation − zeigt sich so jetzt auch ganz deutlich im Haus. Denn neben den umfangreichen Umbaumaßnahmen, veränderten die Neu-Geschäftsführer auch das Sortiment. So zog nicht nur ein eigener Hallhuber-Store auf die Fläche, sondern Damen- und Herrenmode von Anbietern wie Levi's, Rich&Royal, S.Oliver und Olymp wird nun durch arrondierende Sortimente ergänzt. So gibt es bei Reichert 1850 jetzt auch Bildbände, Schmuck und Sonnenbrillen.

Ganz neu ist das Café im Erdgeschoss des Hauses. Dort bieten Leins Kaffee und Kuchen mit Blick nach draußen an. Der Name des Cafés erinnert an das Gründungsjahr des Modehauses: 1850er Café.



Mehr Stores des Tages
Frühjahr 2018

Store des Tages: Roeckl in Zürich

Roeckl
Frühjahr 2018

Store des Tages: Jack&Jones Jeans Studio in Hamburg

Jack Jones
Frühjahr 2018

Store des Tages: Pro-Idee in Düsseldorf

Pro-Idee
Frühjahr 2018

Store des Tages: Modehaus am Postplatz in Görlitz

Store des Tages
Frühjahr 2018

Store des Tages: Marcell von Berlin in Berlin

Store des Tages
Frühjahr 2018

Store des Tages: Ecco in Köln

Ecco hat in Köln das vierte Flaggschiff der Marke eröffnet.