Bern war für die Schweizer Warenhausgruppe Manor bislang ein weißer Fleck. Jahrelang schon war man auf der Suche nach einem geeigneten Standort. Als der italienische Bekleidungsfilialist OVS im vergangenen Jahr seine Schweizer Läden schloss, griff man zu. Mitten in der Altstadt hat jetzt ein 4500m² großes Warenhaus mit einem hohen Nonfood-Anteil und Dachterrasse mit spektakulärem Blick auf Bundeshaus und Zytglogge-Turm eröffnet. „In der Stadt Bern nicht präsent zu sein, hat uns immer geschmerzt. Umso glücklicher sind wir, dass wir nun den perfekten Standort gefunden haben“, sagte Manor-CEO Jérôme Gilg anlässlich der Neueröffnung, die übrigens das 61. Manor-Haus ist.

Als eines der Highlights des Hauses sieht Manor, das zur Gruppe Maus Frères gehört, die 650m² große Beauty-Abteilung im Erdgeschoss. Neu in Bern ist zum Beispiel die Sephora-Fläche. Bei Fashion (Damen, Herren, Kinder) setzt das Unternehmen stark auf seine Eigenmarken, bietet aber auch Labels an, wie etwa HKT by Hackett in der Menswear.

Ein wenig sieht Gilg den Laden als Testlabor für die Zukunft. Die Verknüpfung von on- und offline spiele eine große Rolle. So sind alle Mitarbeiter mit Tablets ausgestattet, um auch auf Angebote im Online-Shop aufmerksam zu machen und Bestellungen zu tätigen. Große Screens werden überall im Haus für Kampagnen und besondere Aktivitäten eingesetzt. Um gegen die Konkurrenz am Markt bestehen zu können, wurde zudem eine Service-Offensive eingeläutet. In Kooperation mit dem Zürcher Start-up Annanow wird erstmals Sofortlieferung angeboten. Innerhalb von maximal einer Stunde können sich Kunden gekaufte Artikel an die gewünschte Adresse liefern lassen.



Mehr Stores des Tages
Store des Tages Frühjahr 2019

Deru in München: Japanisches Flair

Deru
Store des Tages Frühjahr 2019

La Provence en ville in Bingen: Liebe fürs Detail

La Provence en ville, Bingen
Store des Tages Frühjahr 2019

Tommy Hilfiger in Wyk: Neuer Auftritt auf der Insel

Tommy Hilfiger. Föhr
Store des Tages Frühjahr 2019

PKZ in Genf: Mehr Größen- und Premiumvielfalt

PKZ Men in Genf
Store des Tages Frühjahr 2019

Palese in Kampen: Aus Mono wird Multi

Palese in Kampen. Foto: Nauke Jaschinski