Es ist erstmal "nur" ein Pop-up - allerdings einer, der ganz schön lange poppt, genau genommen mindestens bis Mai 2019, ggf. auch länger. Das Berliner Label Marcell von Berlin hat auf der Frankfurter Luxusmeile Goethestraße 31-33 einen rund 600m² großen Laden bezogen. In den Räumlichkeiten war zuletzt Ermenegildo Zegna untergebracht. Die Fläche ist die zweite des Berliner Labels nach dem Flaggschiff in Berlin und auch gestalterisch an den Berliner Store angelehnt. Mitte November eröffnet zudem ein weiterer permanenter Store in Los Angeles.

Viel roher Beton, eine geschwungene Treppe und ein Kleiderstangen-Rondell zur Präsentation der Abendmode finden sich im Berliner wie Frankfurter Geschäft. Highlight ist ein kleiner Kiosk im Berliner Späti-Stil mit Süßigkeiten, Getränken und Knabbereien, an dem sich die Kunden bedienen können. Ein großer Lounge-Bereich mit auffälligen Samt-Sofas rundet das Einkaufserlebnis ab. Angeboten werden neben der progressiven Street Couture für Damen und Herren auch die Haute Couture-Collection mit Einzelanfertigung von Abendroben.

Im oberen Stockwerk ist derzeit eine Ausstellung des Berliner Kunstkollektivs Ron Miller untergebracht. Die ausgestellten Werke und Installationen wurden eigens für den Standort Frankfurt geschaffen. Zu sehen sind unter anderem Gemälde, aber auch eine vollgekritzelte Toiletten-Kabine im Bahnhofsklo-Stil.   


Mehr Stores des Tages:
Store des Tages

Reisenthel in München

Reisenthel
Herbst 2018

Store des Tages: Robert Ley in Euskirchen

Robert Ley, Euskirchen
Store des Tages

Henschel in Heidelberg

Henschel
Neue Basketball-Destination in Los Angeles

Store to watch: Jumpman in L.A.

Die Nike-Marke Jordan hat mit dem Jumpan-Store eine neue Adresse
Retail-Launch

Comme des Garcons: CDG in Dover Street Market-Stores und Online

CDG