Zum Beispiel Wiesbaden. Fünf Monate wurde in Wiesbaden quasi "am offenen Herzen operiert". Bei laufenden Betrieb wurden nach und nach alle vier Etagen des 6500m² großen Hauses umgestaltet. "Wir haben alles angefasst. Jede Rückwand", sagte Geschäftsführer Andreas Gruenwald.

Das Ergebnis ist ein helleres, großzügiger gestaltetes Haus, indem sich die Kunden besser orientieren können. Das Eingangsportal im Erdgeschoss vergrößert und vor allem in die Höhe gezogen. Die Schaufenster wurden geöffnet, sodass nun Tageslicht einfallen kann. Natürliche Materialien prägen das Interieur: vom hellen Holzparkett bis zu den Warenpräsentern.

Gleich im Entrée finden sich Shops von Esprit und Tom Tailor. Danach der neue großzügige Shop der Eigenmarke Jake's. Grundsätzlich will man bei P&C Private Label künftig weiter ausbauen. Entsprechend wird ihnen auch in Wiesbaden mehr Raum zugesprochen und neue Nachbarschaften gebildet. In der Menswear steht Private Label House of Paul Rosen neben Tiger of Sweden.

Um für jüngere Kunden attraktiv zu bleiben wurde die Urbanwear-Fläche im Untergeschoss komplett neugestaltet. Grauer Estrich-Boden, eine schwarze Gitterdecke und Holzpalletten versprühen Industrie-Charme und bieten den stimmigen Hintergrund für Labels wie Champion, Ellesse, Levis, Only und dem Eigengewächs Review. Mehr Raum hat auch die Sneakerfläche bekommen.

Aufgrund der großzügigeren Gestaltung der Urbanwear-Fläche wurde die Kidswear vom Untergeschoss in den ersten Stock zur Womenswear verlegt. Hier wurde auch ein neuer Wickel- und Stillraum geschaffen.

Überhaupt wurden im gesamten Haus auf allen Stockwerken neue Lounges installiert, um die Verweildauer der Kunden zu erhöhen.



Mehr Stores des Tages
Store des Tages

Zumnorde in Münster

Zumnorde
Store des Tages

Maas in Syke

Maas in Syke
Store des Tages

KU13 Sneakerlabor in Kulmbach

Sneaker-Store von Schuh Mücke
Store des Tages

Klingemann in Höxter

Klingemann
Store des Tages

Riani in Münster

Riani