15.000m² Verkaufsfläche, 5 Etagen, über 1000 Mitarbeiter: Der irische Discounter Primark hat in Birmingham seinen weltweit größten Store eröffnet. Das Geschäft zieht sich über fünf Etagen. Mit einem weit über das normale Maß gehenden Angebot setzt das Unternehmen auf eine besondere Shopping Experience. Neben den Stammsortimenten Bekleidung, Schuhe, Accessoires, Wäsche und Wohn-Accessoires gibt es unter anderem drei Cafés, ein Restaurant, einen Beauty-Salon, einen Barber-Shop und ein so genanntes Custom Lab, in dem die Kunden T-Shirts personalisieren lassen können.


Ein Großteil dieser Flächen ist untervermietet an externe Dienstleister. Erstmals wird Primark aber auch selbst als Gastronom tätig. Dabei setzt der wegen seiner extrem günstigen Preise oft unter Beschuss stehende Retailer auf Nachhaltigkeit: Im Primarket Café gibt es ausschließlich Fairtrade-Kaffee, 5% der Umsätze gehen zurück an die Kaffeebauern, die Takeway-Becher sind kompostierbar und Kunden bekommen einen Rabatt von 10 Pence, wenn sie ihre eigenen Becher mitbringen.
Das Geschäft in Birmingham ist die insgesamt 187. Filiale im Vereinigten Königreich. Wie ungefähr 50% der dortigen Häuser, ist auch die Immobilie in Birmingham im Eigentum des Unternehmens. Weltweit betreiben die Iren 365 Geschäfte mit fast 1,4 Millionen Quadratmetern Verkaufsfläche in elf Ländern.



Video: Drohnenflug über und durch die neue Filiale

In Deutschland gibt es 28 Filialen, die für einen Jahresumsatz von rund 800 Mio. Euro stehen. Im letzten Geschäftsbericht war von Problemen auf dem deutschen Markt die Rede. Hierzulande sollen deshalb künftig einige Häuser verkleinert werden. Auch die nächste Eröffnung in Wuppertal fällt deutlich kleiner aus als geplant. Die Filiale wird statt der ursprünglich geplanten 4500m² Verkaufsfläche auf drei Etagen nur 3200m² auf zwei Ebenen umfassen.
Mehr News zu Primark
Billig-Kopie statt Nachhaltigkeit?

Veja-Gründer geht gegen Primark vor

Veja vs. Primark
Reaktion auf Brexit

Primark verlegt 200 Jobs nach Dublin

Primark Ingolstadt 2
Flächenbereinigtes Minus

Primark: Probleme in Deutschland, Läden werden verkleinert

Primark