Als Claudia Lanius vor 20 Jahren ihr Label gründete, stand das Thema Nachhaltigkeit in der Mode noch ganz am Anfang. Grüne Mode hatte diesen gewissen Öko- und Müsli-Appeal, von Designanspruch war eher wenig zu spüren. Das wollte Lanius mit ihrem DOB-Label verändern und ist seitdem stetig gewachsen, auch mit eigenen Läden.

Jetzt hat die Unternehmerin ihren Store im Kölner Agnesviertel, der 2010 eröffnet wurde, von grundauf renoviert. Und das nicht nur, was die Ladeneinrichtung betrifft. Seit Anfang des Jahres betreibt Lanius den 70m² großen Multibrand-Laden, den sie ursprünglich gemeinsam mit Nicolette Rosin eröfnet hat, komplett in Eigenregie. Das Konzept: „Fair Fashion“ trifft „Just Fashion“. Neben Lanius führt sie an nachhaltigen Labels Armed Angels, Langer Chen, Ecoalf, Dawn und Veja. Den Part „Just Fashion“ repräsentieren Drykorn, Becksöndergaard, POM Amsterdam und JcSophie. Zur Herbst/Winter-Saison soll der Anteil nachhaltiger Mode 70 bis 80% beantragen, die Hälfte davon soll Lanius sein.

Der Fokus bei der Neugestaltung lag auf Naturmaterialien. Alles ist hell und licht, Akzente setzen Natursteinwände, goldfarbene Details und Holz mit Patina.

Lanius betreibt in Köln drei Multibrand Stores, einer davon ein reiner Fair Fashion Store, sowie ein Outlet. Vor rund einem Jahr hat in Kooperation mit der Claro Fair Trade AG, geführt von Claire Pellerin, in Zürich der erste Franchise-Store der Marke eröffnet.



Mehr Stores des Tages
Store des Tages Frühjahr 2019

Betty Barclay Selected Brands: Vier Marken, ein Store

Betty Barclay Selected Brands
Store des Tages Frühjahr 2019

Zeitgeist: Mit Kaffee, Stil und Konzept

Zeitgeist in Buende
Store des Tages Frühjahr 2019

Kickz: Neuer Auftritt für den allerersten Store

Kickz Premium in München
Store des Tages Frühjahr 2019

Bär in Öhringen: ganz offen

Yaya
Store des Tages Frühjahr 2019

The Woo Store in Würzburg: klein aber fein

The Woo Store in Würzburg
Store des Tages Frühjahr 2019

Distorted People: Wo man sich die Klinge in die Hand gibt

Distorted People in Osnabrück