Wer an der Bar im neuen Levi’s Store in Düsseldorf etwas bestellen möchte, wählt nicht zwischen Caipirinha, Tequila Sunrise und Margarita. Stattdessen stehen aktuell Namen wie Noodle, Murdoc Niccals oder Russel Hobbs auf der Karte. Mit kühlen Drinks hat das ganz und gar nichts zu tun. Es handelt sich um die fiktiven Charaktere der britischen Band Gorillaz. Ihre Bilder können derzeit im Rahmen einer exklusiven Kooperation auf T-Shirts, Sweats und Trucker Jackets gedruckt werden.

Die Print Bar und der Tailor Shop sind denn auch das Herzstück des zweiten Ladens, den Levi’s mitten in der Düsseldorfer Innenstadt eröffnet hat. Sie unterscheiden den neuen circa 280m² großen Store ganz klar vom rund einen Kilometer entfernten Laden.

Und sie verdeutlichen einen Teil der Strategie, mit der das amerikanische Denim-Label – insbesondere nach dem erneuten Börsengang vor wenigen Tagen – das Wachstum vorantreiben will: Levi’s setzt verstärkt auf Personalisierung. Während also an der Print Bar Teile bedruckt werden können, unter anderem mit Motiven exklusiver, limitierter Kooperationen wie mit den Gorillaz, bietet der Tailor Shop die Gelegenheit, Jeans zu kürzen oder mit Nieten und Aufnähern zu verzieren.

Strategien zum Börsengang

Auf diese fünf Wachstumstreiber setzt Levi's

Levi's FS19


In Deutschland gibt es mit der Filiale auf der Kölner Schildergasse seit August 2018 bisher nur einen weiteren Store dieses Konzepts. Der Stil beider Läden entspricht dem der übrigen Filialen: Das minimalistische Design kommt eher industriell daher, während Holz für eine warme Ausstrahlung sorgt.

Weitere Stores des Tages
Store des Tages Frühjahr 2019

Mode Grom in Bad Kissingen: Alles neu für die Frau

Mode Grom, Bad Kissingen
Store des Tages Frühjahr 2019

Trendline in Freyung: Fresh-up für die Jungen

Trendline in Freyung
Store des Tages Frühjahr 2019

Mode Weber in St. Gallen: Mut zum Handeln

Mode Weber in St. Gallen