Eine Marke statt Multilabel, diese Entscheidung haben Corinna und Peter-Boy Weber im vergangenen Sommer getroffen. Im Herbst vergangenen Jahres schlossen sie das Modehaus Ehlers am Sandwall 8 in Wyk auf Föhr. Danach wurden die 150m² großen Räumlichkeiten umfangreich umgebaut. Seit Anfang April führen sie dort einen Tommy Hilfiger-Franchisestore. Leicht sei ihnen die Entscheidung zur Schließung des Modehauses nicht gefallen. „Wir haben aber schon länger festgestellt, dass sich unser Multilabel-Geschäft besonders schwer tut“, sagt Weber, der mit seiner Frau das Modehaus Ehlers Wyk auf Föhr in der dritten Generation führt.

Neben dem Haupthaus betreiben sie in der Nebenlage als Franchise-Nehmer einen Closed- und einen Lexington-Homewear-Store. Daneben führen sie das Café Stattbar und in dem Haus, in dem vor 70 Jahren das Modehaus Ehlers gegründet wurde, einen knapp 45m² großen DOB-Store, hauptsächlich mit Kollektionen von Dorothee Schumacher, Dondup, Frauenschuh und Ludwig Reiter.

Der Tommy Hilfiger-Store an der Promenade in Wyk ist ihr größter Laden. Die Ladengestaltung übernahm Tommy Hilfiger, auch die Fassade des Hauses wurde im CI des Unternehmens umgestaltet. Neben DOB und HAKA gehören auch Wäsche und Bademode zum Sortiment. "Für uns ist wichtig, dass wir durch die enge Zusammenarbeit mit der Marke schneller reagieren können", sagt Weber. Gerade der heiße Sommer 2018 habe gezeigt, wie schwer sich der Multilabel-Handel in Sachen Tempo und Sortimentsanpassung tue.

Weitere Store des Tages
Store des Tages Frühjahr 2019

Hochstetter in Trier: Mut zur Lücke

Hochstetter Trier Parfümerie Lücke
Store des Tages Frühjahr 2019

Maloja in Freiburg: Back to the Roots

Maloja in Freiburg
Store des Tages Frühjahr 2019

Polos neue Rennstrecke in Wiesbaden

Polo Wiesbaden
Store des Tages Frühjahr 2019

Glore in Frankfurt: Nachhaltig und trendbewusst

Glore hat den neunten Store in Frankfurt eröffnet.
Store des Tages Frühjahr 2019

Set in Berlin: Concept-Store-Feeling in der Hauptstadt

Set hat in Berlin einen neuen Auftritt.