Neue Streetwear-Destination in Sachsen. Vor wenigen Tagen hat in Leipzig die neunte Filiale der H&M-Tochter Weekday eröffnet – und damit die erste in Sachsen. Der mehr als 530m² große Laden in der Hainstraße zeichnet sich wie die anderen Filialen des Konzepts durch einen cleanen, industriellen Look aus. Offene Decken und zum Teil verspiegelte Pressspannplatten sorgen für das richtige Ambiente. Aufgelockert wird das Ganze durch eine rosafarbene Stahltreppe.

Das integrierte Print Studio heben die Macher besonders hervor: Im Rahmen des 2011 lancierten Projekts „Zeitgeist” werden in ausgewählten Filialen wöchentlich T-Shirts bedruckt, die nur in limitierten Stückzahlen erhältlich sind.

H&M-Streetstyle-Tochter

Weekday: Expansion mit Läden, Kooperation mit Fila

Weekday in Kooperation mit Fila


David Thörewik, Managing Director von Weekday, sagt: „Wir hatten bislang großen Erfolg in Deutschland und freuen uns nun sehr, den ersten Weekday-Store in Leipzig zu eröffnen – in einer Universitätsstadt, die voll ist von einer positiven kreativen Energie. Wir haben das Gefühl, dass Leipzig mit seinem lockeren und jugendlichen Vibe das perfekte Match zu unserem Angebot ist.”

Weekday wurde 2002 gegründet und ist mittlerweile in 19 Märkten präsent. Eigene Stores führt das Label in zehn Ländern.

Weitere Stores des Tages
Store des Tages Frühjahr 2019

Maloja in Freiburg: Back to the Roots

Maloja in Freiburg
Store des Tages Frühjahr 2019

Levi's in Düsseldorf: Frische Prints an der Bar

Levi's in Düsseldorf
Store des Tages Frühjahr 2019

Distorted People: Wo man sich die Klinge in die Hand gibt

Distorted People in Osnabrück