Seit dem Flüchtlingszustrom 2015 driftet die deutsche Gesellschaft sichtbar auseinander. Mit der AfD ist wieder eine rechtspopulistische Partei in den Bundestag eingezogen, in den sozialen Medien machen Menschen täglich Stimmung gegen Migranten und einige schrecken auch im echten Leben nicht vor Gewalt gegen Ausländer zurück. Dem gegenüber stehen Menschen, die sich für ein offenes Miteinander und Toleranz einsetzen. Auf dieset Seite positionieren sich nun auch 50 deutsche Familienunternehmen mit der gemeinsamen Kampagne „Made in Germany - made by Vielfalt”.
Unter den Familienunternehmen sind prominente Namen: Aus der Modebranche gehören Otto, Deichmann und Trigema dazu. Mit der Kampagne set

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN