Wie wichtig die Verzahnung von Online- und Offline-Welt ist, bekommen die stationären Modehändler immer mehr zu spüren. Eine Möglichkeit, dem Kundenschwund im Laden entgegenzuwirken, besteht darin, potenzielle Käufer durch lokales Online-Marketing in die Filialen zu locken. Doch wie ist die Modebranche in dieser Hinsicht auf Google, Facebook und Co aufgestellt? Das hat die auf Hyperlocal Marketing spezialisierte Digitalagentur DAC Group analyisert - und an einigen Stellen Nachholbedarf aufgedeckt.
Um den "DAC Local Marketing Index Fashion" zu ermitteln, hat das Münchner Unternehmen sowohl die lokalen Marketingaktivitäten von groß

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN