Urteil gegen Influencer-Schleichwerbung: Populäre Instagram-Nutzer, die gegen Geld Produkte oder Marken anpreisen, müssen ihre Beiträge deutlich als Werbung kennzeichnen. Das hat das Oberlandesgericht Celle entschieden.
Wie jetzt bekannt wurde, haben die niedersächsischen Richter Anfang Juni geurteilt (AZ 13 U 53), dass es nicht reicht, die werblichen Beiträ

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail