Standorte

Augsburg: Wöhrl nach Umbau neu gegliedert

Der Nürnberger Multilabel-Filialist Wöhrl hat sein Haus in Augsburg komplett erneuert und die Bereiche HAKA und Kindermode erweitert. Vom 18. bis 19. September wird die Neueröffnung mit limitierten Angeboten und Aktionen auf über 6000m² im Haus groß gefeiert. Augsburg sei ein wichtiges Pflaster, daher werde regelmäßig in den Standort investiert, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, erklärt die Unternehmensleitung. Der Umbau in Augsburg hat etwa drei Monate gedauert.
 
Der Bereich Herrenmode wurde von 1200 auf knapp 2100m² erweitert und bietet damit mehr Platz für neue Marken wie das Premium Label Boss Orange, Drykorn und Cinque. Hugo und Tommy Hilfiger sind künftig mit Shop-in-Shops vertreten. Im Zuge der Erweiterung wurde bei Männermode eine klare Trennung in zwei Modewelten vorgenommen, die für schnellere Orientierung sorgen soll. So ist Casualwear künftig im zweiten Obergeschoss angesiedelt, während Businessmode in der dritten Etage untergebracht ist.
 
Auch die Bereiche Kids & Young Fashion wurden im Rahmen der Umbauarbeiten neu gegliedert. Auf einer Ebene mit dem Young Fashion-Konzept U-eins im Untergeschoss wird künftig die Mode für die Kleinen präsentiert. Hier sind Marc O’Polo und Mayoral neu im Sortiment. Auf der neuen 500m² großen Fläche gibt es jetzt außerdem eine Rutsche.

Die zusätzlichen Flächen für die HAKA und die KOB wurden dadurch gewonnen, dass der Mietvertrag zu einem externen Partner beendet wurde und die frei gewordene Fläche nun für die Warenpräsentation genutzt werden kann. "Im Rahmen dessen hat sich die Verkaufs- und Geschäftsleitung dazu entschlossen, das Haus umzuschichten, um so neue, zukunftsgemäße Markenwelten zu gestalten", erklärt eine Unterehmenssprecherin. Für die Modernisierungsmaßnahmen wurde ein mittlerer, sechsstelligen Betrag investiert. 

Auch im übrigen Haus wurden zahlreiche Modernisierungen vorgenommen. Neben neuen Shop-in-Shops in der DOB, wie Betty Barclay und More & More, wurden bei einigen Shops neue Ladenbauelemente eingesetzt. Durch kleinere bauliche Veränderungen wie die Erneuerung von Bodenbelägen und die Freilegung von Fenstern im dritten und vierten Obergeschoss wirken die Räumlichkeiten deutlich heller und freundlicher, heißt es aus Nürnberg.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats